Kompass: Tag der Kinderrechte am 20. November

Am 20.11.1989 wurde die Kinderrechtskonvention von 61 Staaten der Welt - darunter auch Belgien - unterschrieben. Auch ein Thema für die Jugendinformationszentren Infotreff und das JIZ. Ramona Mausen vom JIZ St. Vith mit mehr Infos.

Tag der Kinderrrechte am 20. November

Das Datum vom 20. November

Jedes Jahr am 20. November wird der Tag der Kinderrechte begangen. Zu unseren sechs Hauptarbeitsthemen gehören auch Rechte. Darum nehmen wir den Tag der Kinderrechte, den 20. November, als Möglichkeit wahr, um Kinder und Jugendliche über die Kinderrechtskonvention zu informieren. Wir finden es wichtig, dass die Jugendlichen über ihre Rechte informiert sind. Viele wissen gar nicht, dass es ein Dokument gibt, das am 20.11.1989 von 61 Staaten der Welt (darunter auch Belgien) unterschrieben wurde und dass diese Staaten sich dadurch verpflichtet haben, sich für die Einhaltung dieser Rechte einzusetzen.

Die Konvention

Die Kinderrechtskonvention besagt, dass alle Menschen unter 18 Jahren „Kinder“ sind.

Die vier Grundprinzipien der Konvention

  1. die Kinderrechte gelten für alle Kinder ohne Unterschied
  2. die Kinder haben das Recht zu leben, aufzuwachsen und zu lernen, damit sie sich so gut wie möglich entwickeln
  3. die Kinder haben das Recht auf eine eigene Meinung, die respektiert werden soll
  4. die Regierungen und die Erwachsenen müssen immer im Interesse der Kinder handeln

Die 54 Artikel der Konvention können in 4 große Gruppen unterteilt werden:

  • das Recht auf Überleben (z.B. das Recht auf gute Pflege)
  • das Recht auf Entwicklung (z.B. das Recht auf eine angepasste Erziehung)
  • das Recht auf Mitbestimmung (z.B. das Recht, seine Meinung zu äußern)
  • das Recht auf Schutz (z.B. das Recht auf Schutz vor Misshandlung)

Was bieten JIZ und Infotreff am 20. November an?

Dieses Jahr am Tag der Kinderrechte, können sich Kinder und Jugendliche im JIZ oder Infotreff gratis ein Türschild abholen. Dieses kann dann Zuhause nach dem eigenen Geschmack angemalt und zum Beispiel mit dem Satz „bitte nicht stören“ beschriftet werden. Mit dem fertigen Türschild kann das Kind oder der Jugendliche den anderen Hausbewohnern signalisieren, wann es für sich sein will und so sein Recht auf Privatsphäre verdeutlichen. Auch werden an diesem Tag einige Infomaterialen in den Zentren ausliegen.

Animation für Schulklassen

Wir bieten für Kinder ab dem 4. Schuljahr eine Animation an, die ein bis zwei Unterrichtsstunden dauert. Hierbei werden die Kinder und Jugendlichen über die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen informiert, lernen die Rechte kennen und werden für das Thema sensibilisiert. Zum Abschluss kann jedes Kind ein Türschild bemalen, mit dem es dann Zuhause sein Recht auf Privatsphäre den anderen MitbewohnerInnen signalisieren kann.

Weitere Infos zum Thema und eine Broschüre mit allen Animationen für Schulklassen und Jugendgruppen findet man auf der Internetseite der Jugendinformationszentren unter jugendinfo.be

Infos: Ramona Mausen, JIZ / Plakat: JIZ

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150