Chansons, Lieder und Folk am 20. März: Interview mit Sacha Toorop

Mit "Les tourments du ciel" veröffentlicht Sacha Toorop sein zweites Album in französischer Sprache.

"Les tourments du ciel" von Sacha TooropAls Zop Hopop war Sacha Toorop von 1996 bis 2005 unterwegs. Mir Songs in englischer Sprache begeisterte er das Publikum. Dann 2006 der Wendepunkt: Sacha Toorop bringt mit „AuClairDeLaTerre“ eine CD mit Chansons heraus.

Toorop ist aus der belgischen Musikszene ohnehin nicht wegzudenken. Als Drummer hat er unter anderem mit Axelle Red, Salvatore Adamo und auch dem französischen Chansonnier Dominique A. gearbeitet. Er war lange auf Tournee und dann braucht es auch mal zehn Jahre ehe ein zweites Album herauskommt. Eine großartige CD, die er gemeinsam mit Musikern wie Greg Houben (Trompete) und Stéphan Pougin (Percussion) einspielte.

Am Mittwoch, 22. März stellt Sacha Toorop das Album im Botanique in Brüssel vor.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Iglo Records.

Audiobeitrag

Chansons, Lieder und Folk von Montag, dem 20. März 2017

1 4’11 Aussi belle es douce

(Sacha Toorop)

Sacha Toorop

ZIPZOPRECORDS

2 4’10 L’entre deux

(Sacha Toorop)

Sacha Toorop

ZIPZOPRECORDS

3 4’38 En Bandoulière

(Salvatore Adamo)

Sacha Toorop

ZIPZOPRECORDS

4 4’21 L’instrumental (Wat heb je gedaan?)

(Sacha Toorop)

Sacha Toorop

ZIPZOPRECORDS

5 3’25 Orient Occident

(Jeanouche Zafirenios/

Sacha Toorop)

Sacha Toorop

ZIPZOPRECORDS

6 4’14 Anne

(Gregory Houben/Jean Debefve/Cédric Raymond)

Sacha Toorop

ZIPZOPRECORDS

Hans Reul - Cover: Iglo Records

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150