Klassikzeit: Eine Entdeckung: Die Johannes-Passion von Alessandro Scarlatti

Alessandro Scarlatti gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer der italienischen Barockoper. Jetzt bringt der Choeur de Chambre de Namur unter der Leitung von Leonardo Garcia Alarcon beim Label Ricercar eine CD mit der Passio Secundum Johannem heraus. Eine lohnenswerte Entdeckung.

Dirigent Leonardo Garcia Alarcon

Dirigent Leonardo Garcia Alarcon

Es ist keine Weltersteinspielung, aber in der Machart dann doch wieder eine Premiere. Rene Jacobs hat zwar vor einigen Jahren eine erste Aufnahme dieser Johannes Passion von Alessandro Scarlatti vorgelegt, aber Leonardo Garcia Alarcon geht einen Schritt weiter.

Das Originalwerk ist vor allem auf die Solistenrolle des Evangelisten konzentriert, andere Stimmen sind von weniger großer musikalischer Bedeutung und vor allem nimmt der Chor nur einen bescheidenen Raum ein, ganz anders als bei den Passionsmusiken von Johann Sebastian Bach.

Somit wählte Garcia Alarcon aus der erstaunlich umfangreichen geistlichen Chorliteratur Scarlattis Sätze, die dieser für die Karwoche komponierte und baute sie in das Werk ein.

Darüber sprechen wir mit Jean-Marie Marchal vom Choeur de Chambre de Namur und lassen auch die Geschichte des Chores Revue passieren, der vor genau 30 Jahren gegründet wurde.

Weitere Informationen unter Outhere-music.com und Cavema.be.

Audiobeitrag

Klassikzeit von Donnerstag, dem 13. April 2017

Plange quasi virgo/Passio domini nostri Jesu Christi/Plange quasi virgo aus „Johnnes-Passion“
(A. Scarlatti)
Giuseppina Bridelli, Mezzo-Sopran
Millenium Orchestra
Choeur de Chambre de Namur
Ltg. Leonardo Garcia Alarcon
RICERCAR

Ecce vidimus eum aus „Johannes-Passion“
(A. Scarlatti)
Millenium Orchestra
Choeur de Chambre de Namur
Ltg. Leonardo Garcia Alarcon
RICERCAR

Adducunt ergo Jesum a Caipha aus „Johannes Passion“
(A. Scarlatti)
Giuseppina Bridelli, Mezzo-Sopran
Caroline Weynants, Sopran
Pierre Derhet, Tenor
Maxime Melnik, Tenor
Salvo Vitale, Bass
Millenium Orchestra
Choeur de Chambre de Namur
Ltg. Leonardo Garcia Alarcon
RICERCAR

All’augusto simulacro aus „Nabucco“
(M. Falvetti)
Cappella Mediterranea
Choeur de Chambre de Namur
Ltg. Leonardo Garcia Alarcon
AMBRONAY

Aestimatus sum aus „Johannes-Passion“
(A. Scarlatti)
Millenium Orchestra
Choeur de Chambre de Namur
Ltg. Leonardo Garcia Alarcon
RICERCAR

Hans Reul - Archivbild: CCR Ambronay/Bertrand Pichène

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150