AreaX: Star Wars Battlefront

Das Update ist optisch eine Meisterleistung, aber ohne richtige Story. BRF1-Gamesexperte Stefan Braun hat getestet.

Games-Experte Stefan Braun

BRF1-Games-Experte Stefan Braun

EA Games hat in der letzten Woche mächtig die Werbetrommel gerührt. Grund dafür ist ein neues Update für Star Wars Battlefront, das vor kurzem gratis bereitgestellt wurde. Wenn man einen genaueren Blick auf den Umfang wirft, fällt auf, dass es sich eher um ein DLC (also eine Erweiterung) handelt als um eine normale Aktualisierung.

Zum Umfang gehören einige Multiplayer-Maps, die vorher nur im „Survival“-Modus spielbar waren sowie tägliche Herausforderungen, bei denen man sich im Online-Modus Extra-Punkte verdienen kann. Außerdem wurden noch einige Veränderungen vorgenommen, was das Balancing angeht. Die neuen Maps machen im Multiplayer-Modus wirklich Spaß und passen perfekt in die Battlefront-Atmosphäre.

Bevor das erste kostenpflichtige DLC erscheinen wird, möchte EA noch im Februar und März zwei weitere Gratis-Updates veröffentlichen. Damit wird das Spiel sicher um einiges umfangreicher. Insgeheime hoffe ich ja, dass es auch ein DLC mit einer richtigen Story geben wird.

Mit den Updates will EA Games wohl auf (meiner Meinung nach berechtigte) Kritik eingehen, die es zum Release bezüglich des zu geringen Umfangs und des zu kurz geratenen Balancings gegeben hat. Zugegeben – Battlefront ist optisch eine Meisterleistung. Doch das Auge gewöhnt sich irgendwann an die Grafik und dann kommt es auf Abwechslung an!

Infos: Stefan Braun / Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150