Achter Europäischer Berufswettbewerb für Gärtner 2016

Premiere für Belgien: Das ZAWM Eupen und IPEA La Reid richten vom 22. bis 27. August den Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner aus.

ZAWM-Fachkundelehrer Esther Kirschfink und André Knauf

ZAWM-Fachkundelehrer Esther Kirschfink und André Knauf

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 13 verschiedenen Ländern haben sich für den Berufswettbewerb qualifiziert. Besonders interessant ist, dass vor allem Aufgaben im öffentlichen Raum auf dem Programm stehen. So wird die Gartenanlage der Schule in La Reid am 23. und 24. August neu gestaltet. Am 25. August arbeiten die jungen Gärtnerinnen und Gärtner in der Eupener Innenstadt – am Clown, an der Klötzerbahn, im Park Klinkeshöfchen und auf dem Gelände des ZAWM. Am 26. August ist die Preisverleihung in La Reid vorgesehen.

Eine schöne Gelegenheit, die vielschichtige Berufswelt der Gärtnerinnen und Gärtner näher kennenzulernen. Vom Gartenbaubereicht, Pflanzenaufzucht über den Gartenbaubereich bis hin zu Obst- und Gemüseproduktion und Floristik. Den Fachkundelehrern Esther Kirschfink, Dani Nols und André Knauf des ZAWM Eupen, das gemeinsam mit dem Institut Provincial d’Enseignement Agronomique – kurz IPEA – in La Reid den Wettbewerb ausrichtet, liegt dabei die Biodiversität am Herzen. Und auch der europäische Gedanke – neben den Wettbewerbsaufgaben Teamarbeit und das Kennenlernen anderer Kulturen und Sprachen.

Audiobeiträge

8. Europäischer Gärtnerwettbewerb mit öffentlichen Projekten: ZAWM-Fachkundelehrerinnen Esther Kirschfink und Danny NolsMP3
ZAWM-Fachkundelehrer Esther Kirschfink und André Knauf über die Organisation des 8. Europäischen Berufswettbewerbs für junge Gärtnerinnen und Gärtner 2016MP3

Mehr Infos über das Programm gibt es auf erasmusbiodiv.net

Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150