Verbrauchertipp: Forum „Demokratie und Gerechtigkeit“

Am 21. und 22. November 2018 findet in Braunshausen im Saarland ein Forum statt, das sich mit Bildung für nachhaltige Entwicklung beschäftigt. Mit dabei sind auch die Verbraucherschutzzentrale Ostbelgien und das Patchwork aus St. Vith. Bernd Lorch von der VSZ mit den Infos.

Forum "Demokratie und Gerechtigkeit"

Nachhaltige Entwicklung

Mit dem Begriff „Nachhaltige Entwicklung“ tut sich so mancher noch schwer, andere wiederum können das Wort schon gar nicht mehr hören und dann kommt jetzt noch Bildung für Nachhaltige Entwicklung hinzu. In der Tat, das ist hier in Ostbelgien eher ein Randthema, obwohl einige Organisatoren und Experten gerade hier in der DG seit Jahren in diesem Segment tätig sind und wertvolle Arbeit leisten.

Nur wie gesagt, dringt davon noch nicht all zu viel an die Öffentlichkeit. Noch nicht.

BNE – Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung soll – wie der Name schon sagt – Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen nachhaltiges Denken und vor allem nachhaltiges Handeln vermitteln. Zudem soll BNE – so die Kurzform für Bildung für nachhaltige Entwicklung – die Menschen in die Lage versetzen, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.

Das ist so im Großen und Ganzen die offizielle Version. Aber wir sehen ja, vor welchen Herausforderungen wir stehen. Nehmen wir nur mal den Klimawandel, der längst Tatsache ist und nicht mehr zu leugnen ist. Gerade um diese Herausforderungen zu meistern, ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung ein unverzichtbarer Baustein. Jeder Einzelne soll dabei die Fähigkeit entwickeln, seine Zukunft aktiv und eigenverantwortlich gestalten und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen zu können.

Einfaches Beispiel: Massentierzucht spielt eine Rolle beim Klimawandel. Und da liegt es an mir persönlich, ob ich darauf Einfluss nehmen kann oder nicht. Indem ich beispielsweise weniger Fleisch esse, oder wenn, dann nur BIO oder ich muss wissen, woher es kommt.

Und da ist BNE ein entscheidendes Hilfsmittel, um diese Problematik angehen zu können.

VSZ und das Patchwork sind vertreten

Die Verbraucherschutzzentrale vertritt die Deutschsprachige Gemeinschaft im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Großregion. Wir sind in in dem BNE-Netzwerk der Großregion vertreten, das jährlich ein Forum veranstaltet.

Das Netzwerk vereint 90 verschiedene Partner, die aus der Großregion stammen. Und die Großregion umfasst die Wallonie, das Département Lorraine, das Saarland, Rheinland-Pfalz, das Großherzogtum Luxemburg und Ostbelgien.

„Demokratie und Gerechtigkeit“

Das Forum ist in zwei Tage gegliedert. Eingeleitet wird das Forum am 21. November mit einem Redebeitrag von Frau Professor Ute Stoltenberg zum Thema „Demokratie und Gerechtigkeit in der Bildungsarbeit“. Dann gibt es eine Podiumsdiskussion und am Nachmittag finden dann die Workshoprunden statt, wobei auch die Region Ostbelgien mit zwei Workshops vertreten ist. Zum einen wird Günter Manz vom Patchwork St. Vith ein Atelier leiten und die VSZ wird das Spiel „Global Player“ im Rahmen eines Workshops vorstellen.

Am zweiten Tag, dem 22. November, finden wieder eine Reihe von Ateliers zum Thema „Demokratie und Gerechtigkeit“ statt. Danach gibt es eine Diskussion zur Entwicklung des Leitbildes für das BNE-Netzwerk.

Teilnehmer und Veranstaltungsort

Das Forum richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte. Aber auch Multiplikatoren aus der Umweltbildung oder Bildung für nachhaltige Entwicklung sind gern gesehene Gäste in Braunshausen im Saarland.

Infos gibt es bei der Verbraucherschutzzentrale auf vsz.be.

Infos: Bernd Lorch, Verbraucherschutzzentrale Ostbelgien, Bild: www.renn-netzwerk.de

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150