Verbrauchertipp: Fest der Nachhaltigkeit am 5. Mai im Alten Schlachthof Eupen

Am 5. Mai findet in Eupen zum ersten Mal das Fest der Nachhaltigkeit statt. Zu diesem Event laden das Haus Ternell, die Verbraucherschutzzentrale und natagora/BNVS ein. Bernd Lorch von der VSZ Ostbelgien stellt das Programm vor.

Mitfahrbank Ostbelgien (Foto: Olivier Krickel, BRF)

Fest der Nachhaltigkeit

Die Idee stammt vom wallonischen Umweltminister Carlo Di Antonio. Er wollte, dass jeder Bürger sich mal Gedanken macht über seine eigenen Konsumgewohnheiten und über Alternativen. Dabei ist dann das Fest der Nachhaltigkeit entstanden, und zwar 2016 zum ersten Mal immer Anfang Mai in Frameries, knapp 200 Kilometer von Eupen entfernt. Und es wird auch jedes Mal dort abgehalten.

Christian Lesuisse, Geschäftsführer vom Haus Ternell, kam dann mit der Idee auf die VSZ zu, ein Fest der Nachhaltigkeit in der Deutschsprachigen Gemeinschaft abzuhalten. Wir haben dann zugesagt und mit im Boot ist dann auch noch die Naturschutzorganisation natagora/BNVS.

Wer macht mit?

Wir haben versucht alle Akteure, die im Bereich Nachhaltigkeit und Bildung für Nachhaltige Entwicklung tätig sind, einzuladen. Die Palette ist relativ breit gefächert.

Wir haben knapp zehn verschiedene Themenschwerpunkte, darunter zum Beispiel Akteure aus dem Bereich Ernährung, Mobilität, Energie, Bauen & Wohnen oder auch Recycling bis hin zu Umweltorganisationen und Organisationen aus dem Bereich Konsumprävention und politischer Bildung.

Das Programm

  • Wir haben außerhalb und innerhalb des Alten Schlachthofes Info- und auch Verkaufsstände. Insgesamt sind es bis jetzt mehr als 30 Akteure, die ausstellen.
  • Dazu gibt es Animationen für Kinder und Erwachsene. Man kann zum Beispiel auch eine Fahrradtour zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekten in Eupen und Kettenis machen, die dauert so zwei Stunden. Jeder, der will, kann Lasten E-Bikes mal ausprobieren, oder Nistkästen bauen.
  • Es gibt eine Kleidertauschbörse oder einen globalen Supermarkt, der unsere Konsumgewohnheiten hinterfragt. Nämlich wird auch nachhaltiges Essen angeboten.
  • Workshops und sieben Vorträge: Die Palette reicht von der Energiewende über Foodsharing bis hin zu Gärtnern ohne Gift.

Mobilitätskonzept

Wir arbeiten da mit Claudia Schmitz zusammen von der Organisation „Fahr mit“. Vieles dreht sich dabei um die Blauen Bänke. Dabei handelt es sich um Mitfahrbänke. Man setzt sich drauf oder auch nicht und hält den Daumen hoch und kann so mitgenommen werden. Es werden auch Mitfahrbänke in der Eifel positioniert und zwar auch genau an den Stellen, wo auch der Vennliner seine Route fährt.

Aber wir werden in den nächsten Tagen noch näher auf das Mobilitätskonzept eingehen und dazu auch im Netz Informationen zur Verfügung stellen.

Datum und Ort

Das Fest der Nachhaltigkeit findet statt am Sonntag, dem 5. Mai, und beginnt mit einem Konzert von Hugh Featherstone um 12 Uhr. Ort ist der Alte Schlachthof in Eupen. Das Ganze endet dann um 18:30 Uhr mit einem Konzert von Les Copains D’Abord. Und wir hoffen, dass natürlich der Wettergott an diesem Wochenende mitspielt.

Weitere Infos gibt es auf vsz.be

Infos: Bernd Lorch, Verbraucherschutzzentrale Ostbelgien, Foto: Olivier Krickel, BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150