Album der Woche: „Divinly Uninspired To A Hellish Extent“ von Lewis Capaldi

Lewis Capaldi hat nun sein Debüt Album "Divinely Uninspired To A Hellish Extent" veröffentlicht. In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Lewis Capaldi (Bild: Vertigo Berlin)

Lewis Capaldi; Vertigo Berlin

Die Vorfreude auf sein Debüt Album ist schier unermesslich: „Divinely Uninspired To A Hellish Extent“ nennt sich das in 18 Monaten Recording entstandene Werk von Lewis Capaldi.

Der Albumtitel, ironisch und doch so charismatisch treffend zugleich, porträtiert die Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens. Liebe, Verlust & Herzschmerz verpackt das Ausnahmetalent gleichermaßen ergreifend und dennoch für jedermann nachvollziehbar in fesselnde Lyrics und seine einzigartige, charakterliche Stimme. Die Aufnahmen der 12 Albumtracks spiegeln dabei zum Großteil den Charme der einstigen Originalaufnahmen wider.

Infos & Cover: Vertigo Berlin

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150