Album der Woche: „Once Upon A Mind“ von James Blunt

James Blunt mit seinem neuen Album "Once Upon A Mind". In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

James Blunt (Bild: Warner Music)

James Blunt; Warner Music

Mit seinem neuen Album besinnt sich der britische Singer-Songwriter-Superstar seiner musikalischen Wurzeln.

Der erste Vorbote, die Single „Cold“, war ein lebhaft sprudelnder Song über die Liebe, womit James Blunt zu dem zurückkehrte, was er beherrscht wie kein anderer: zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. Die Spritzigkeit von „Cold“ prägt auch die übrigen zehn Songs auf „Once Upon A Mind“; das gesamte Album ist von Wärme und einem starken Gefühl von Persönlichkeit durchzogen. „Ich denke, das ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, befindet er selbst. „Jeder Song dieses Albums steht für etwas, das ich derzeit durchlebe oder in jüngster Zeit durchlebt habe. Es ist ein sehr persönliches Album und ich bin stolz, es mit der Welt teilen zu können.“ Frisch erschienen, gibt’s den Longplayer jetzt überall.

Infos & Cover: Warner Music

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150