Jazztime: Neue CDs von Paul Bley bis Paolo Fresu

Die Sendung Jazztime präsentiert unter anderem einen Live-Mitschnitt des Pianisten Paul Bley und Titel von Paolo Fresu, Ambrose Akinmusire und Klangfahrer.

Von dem 81-jährigen Kanadier Paul Bley war in den letzten Jahren wenig zu hören. Deshalb ist ein Live-Mitschnitt des Pianisten aus dem Jahr 2008 mehr als willkommen. Vor allem, weil „Play Blue“ deutlich besser ist als die anderen Piano-Solo-Alben der letzten 10 Jahre.

Das Paolo Fresu Quintett feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Die damit dienstälteste Gruppe des modernen Jazz in Europa tritt am kommenden Wochenende beim Festival „Jazz à Liège“ mit ihrem neuen Programm aus der CD „30!“ auf.

Neue Namen im Jazzbusiness sind Ambrose Akinmusire und Matt Slocum in den USA sowie das Duo Vincent Peirani-Emile und die Gruppe „Klangfahrer“ in Europa.

In der Jazztime sind Auszüge aus folgenden Alben zu hören :

  • Ambrose Akinmusire: „The Imagined Saviour is far easier to paint“
  • Matt Slocum: „Black Elk’s Dream“
  • Paul Bley: „Play Blue – Oslo Concert“
  • Uri Caine: „Callithump“
  • Paolo Fresu Quintet: „30!“
  • Peirani & Parisien Duo: „Belle Epoque“
  • Klangfahrer: „Colors of Trance“
  • Tom Guarna: „Rush“
# Titel Autor – Interpret Label
1 As we fight (W.Penrose) Blue Note
Ambrose Akinmusire
2 Ghost dance (M.Slocum) Chandra Rec.
Matt Slocum
3 Far north (P.Bley) ECM
Paul Bley
4 Greasy (U.Caine) W&W
Uri Caine
5 Chiaro (P.Fresu) Tuk Music
Paolo Fresu Quintet– Paolo Fresu– Tino Tracanna

– Roberto Cipelli

– Attilio Zanchi

– Ettore Fioravanti

6 Song of Medina (Casbah) S.Bechet Act
Vincent Peirani & Emile Parisien Duo Art
7 Secret (G.Breuer) TimeZone
KlangFahrer
8 Rush (T.Guarna) BjuRecords
Tom Guarna
Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150