Jazztime: North Sea Jazz 2015 – Interview Vijay Iyer

Das NSJ in Rotterdam ist nicht nur das größte Indoor-Festival in Benelux, sondern weltweit. Mit dabei in diesem Jahr ist Vijay Iyer, der am Wochenende vom 10. - 12. Juli auch in Gent auftritt.

Vijay Iyer

Mit 180 Konzerten in drei Tagen auf 15 Bühnen bleibt das North Sea Festival auch in diesem Jahr einmalig. In der Abteilung „Lebende Legenden“ sind diesmal Lee Konitz, Randy Weston, Chick Corea und Herbie Hancock vertreten. Starglamour wird von Tony Bennett & Lady Gaga, Melody Gardot und Jamie Cullum erwartet. Der Artist in Residence kommt 2015 aus dem Bereich Avantgarde: Schlagzeuger Han Bennink wird gleich drei Bands auftreten.

Einige Programmpunkte wurden zusammen mit dem Genter Jazzfestival gestrickt: Jack DeJohnette „Made in Chicago“, Kris Davis „Infrasound“, David Virelles und Vijay Iyer.

Im BRF-Interview hat der indo-amerikanische Pianist, Komponist und Harvard-Professor Vijay Iyer sein neues Trio-Album „Break Stuff“ als Verneigung vor der Jazzgeschichte vorgestellt. Iyer hat Stücke von Thelonious Monk, John Coltrane und Billy Strayhorn neu interpretiert. Zuvor hatte er bereits auf anderen CDs die Zugehörigkeit von Henry Threadgill, Julius Hemphill und Andrew Hill zum Kanon deutlich gemacht.

Mit dazu rechnet Vijay Iyer aber auch Michael Jackson und Reggae-Musik aus der Karibik. Als Jazzmusiker in New York sei er immer allen diesen Einflüssen gleichzeitig ausgesetzt gewesen, sagte Iyer anlässlich eines Vortrags an der Uni Gent über Musikerlernung im afro-amerikanischen Raum.

Das Vijay Iyer Trio tritt in Rotterdam am 10. Juli und in Gent am 11. Juli auf.

Gewidmet ist die Sendung natürlich Ornette Coleman, der im Alter von 85 Jahren gestorben ist. „Er war einer der stärksten und umstrittensten Innovatoren in der Geschichte des Jazz“, schreibt die New York Times. Wir werden Ornette Coleman in diesem Sommer eine Sondersendung widmen.

Jazztime am 12. Juni von 19:00 – 20:00 Uhr auf BRF1
Nachzuhören auch hier im Netz

# Titel Autor – Interpret Label
1 Faces and places

(O.Coleman)

Blue Note

The Ornette Coleman Trio

2 As this moment slips away

(R.Anderson)

Nonesuch

The Bad Plus Joshua Redman

3 B’S River

(M.Miller)

Blue Note

Marcus Miller

4 Carnival

(R.Weston)

Emarcy

Randy Weston, Piano

Billy Harper, Tenor Saxophon

5 Work

(V.Iyer)

ECM

Vijay Iyer Trio

6 Taking flight

(V.Iyer)

ECM

Vijay Iyer Trio

7 Union forever

(K.Davis)

Cleanfeed

Kris Davis Infrasound

8 Newsbreak

(E.Pieranunzi)

DeWerf

Brussels Jazz Orchestra

Bert Joris

Enrico Pieranunzi

Foto: Jimmy Katz

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150