Klassikzeit: Interview mit dem Sänger Franz Hawlata

Er ist auf den größten Bühnen weltweit zuhause. Ob Metropolitan Opera in New York oder die Wiener Staatsoper, ob Bayreuth oder Salzburg, Franz Hawlata ist einer der gefragten Sänger insbesondere für das deutsche Repertoire.

Er ist auf den größten Bühnen weltweit zuhause. Ob Metropolitan Opera in New York oder die Wiener Staatsoper, ob Bayreuth oder Salzburg, Franz Hawlata ist einer der gefragten Sänger insbesondere für das deutsche Repertoire.

In der Königlichen Oper der Wallonie singt Franz Hawlata jetzt den Rocco in Beethovens Oper „Fidelio“. Die ist das zweite Gastspiel Hawaltas in Lüttich. Ende vergangenen Jahres sang er den Osmin in Mozarts „Entführung aus dem Serail“.

In der BRF-Klassikzeit sprechen wir mit dem Sänger über die besonderen Herausforderungen des deutschen Repertoires, über Wagner-Festspiele in Bayreuth und Erl und wie man selbst bei der 300. Aufführung als Rocco immer noch die Spannung hält.

Mehr unter operaliege.be.

Klassikzeit am 29. Januar von 19:00 – 20:00 Uhr auf BRF1
Nachzuhören auch hier im Netz

# Titel Autor – Interpret Label
1 Ouvertüre zu „Fidelio Op. 72b“ (L.v.Beethoven) EMI
London Philharmonic Orchestra
Ltg. Klaus Tennstedt
2 Hat man nicht aus Gold beineben – Erster Aufzug aus „Leonore“ (L.v.Beethoven) ARCHIV
Franz Hawlata, Rocco
Orchestre Revolutionnaire et Romantique
Ltg. John Eliot Gardiner
3 Nur hurtig fort, nur frisch gegraben – Dritter Aufzug aus „Leonore“ (L.v.Beethoven) ARCHIV
Franz Hawlata, Rocco
Hillevi Martinpelto, Leonore
Orchestre Revolutionnaire et Romantique
Ltg. John Eliot Gardiner
4 O welche Lust, in freier Luft aus „Fidelio“ (L.v.Beethoven) EMI
Chor der Bayerischen Staatsoper München
Dirig.: Wolfgang Baumgart
Orchester der Baerischen Staatsoper München
Ltg. Robert Heger
5 Wer ein holdes Weib errungen
– Dritter Aufzug aus „Leonore“
(L.v.Beethoven) ARCHIV
Christiane Oelze, Marzelline
Michael Schade, Jaquino
Franz Hawlata, Rocco
Alastair Miles, Fernando
Kim Begley, Florestan
Hillevi Martinpelto, Leonore
The Monteverdi Choir
Orchestre Revolutionnaire et Romantique
Ltg. John Eliot Gardiner
6 Cely sved neda ti, neda – Zweiter Akt aus „Rusalka“ (A.Dvorak) DECCA
Franz Hawlata, Vonik
Czeck Philharmonic Orchestra
Ltg. Sir Charles Mackerras
7 Ouvertüre zu „Leonore“ Nr. 3
Op. 72a
(L.v.Beethoven) EMI
London Philharmonic Orchestra
Ltg. Klaus Tennstedt
Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150