Klassikzeit: Frédérick Haas stellt mit seinem Ensemble Ausonia neue Bach-CD vor

Frédérick Haas ist aus der belgische Musikszene nicht wegzudenken. Seit vielen Jahren lehrt der gebürtige Franzose am Brüsseler Konservatorium Cembalo und konzertiert bei zahlreichen Festivals. Mit seinem Ensemble Ausonia veröffentlicht er jetzt eine CD mit Konzerten von Johann Sebastian Bach. Hans Reul traf Frédérick Haas zum Interview.

Ausonia

Ausonia

Ein lang gehegter Wunsch ging für Frédérik Haas mit dieser Bach-CD in Erfüllung. Mit dem Ensemble Ausonia, das er vor 15 Jahren gemeinsam mit Freunden gründete, bringt er vier der schönsten Konzerte Bachs heraus: zwei für Cembalo und zwei für Violine (mit der Solistin Mira Glodeanu).

Haas verbindet die Veröffentlichung mit der Gründung eines neuen Labels: Hitasura. Warum ein neues Label? Warum gerade die Bach-Konzerte? Wie hat sich die Interpretation der sogenannten Alten Musik entwickelt? In der BRF-Klassikzeit gibt Haas Antworten auf diese Fragen.

Mehr im Netz unter ensemble-ausonia.org.

Allegro aus Konzert für Violine in a-moll, BWV 1041
(J.S. Bach)
Ausonia
Ltg.: Frédérick Haas, Cembalo
Hitasura

Allegro aus Konzert für Cembalo in d-moll, BWV 1052
(J.S.Bach)
Ausonia
Ltg.: Frédérick Haas, Cembalo
Hitasura

Allegro aus Konzert für Cembalo in F-dur, BWV 1053
(J.S. Bach)
Ausonia
Ltg.: Frédérick Haas, Cembalo
Hitasura

Allegro aus Konzert für Violine in E-dur, BWV 1042
(J.S. Bach)
Ausonia
Ltg.: Frédérick Haas, Cembalo
Hitasura

Allegro assai aus Konzert für Violine in a-moll, BWV 1041
(J.S. Bach)
Ausonia
Ltg.: Frédérick Haas, Cembalo
Hitasura

Allegro assai aus Konzert für Violine in E-dur, BWV 1042
(J.S. Bach)
Ausonia
Ltg.: Frédérick Haas, Cembalo
Hitasura

Hans Reul - Bild: Ausonia

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150