Klassikzeit: Festivals mit „Alter Musik“ in Lüttich und Spa

In der belgischen Musiklandschaft spielt die sogenannte Alte Musik eine herausragende Rolle. Ausgehend von den Kuijken-Brüdern, Jos Van immerseel oder René Jacobs, um nur diese zu nenne, hat sich eine sehr lebendige junge Szene entwickelt. Das zeigt sich bei den Festivals "Les Nuits de Septembre" in Lüttich und dem "Musikalischen Herbst" in Spa. Außerdem sind zwei hervorragende neue CDs mit "Alter Musik" erschienen.

BRF1-Musikredakteur Hans Reul

BRF1-Musikredakteur Hans Reul

„Les Nuits de Septembre“ zählen zu den ältesten Festivals Belgiens. Schon in den 1950er Jahren war Lüttich Zentrum für die Pflege Alter Musik, der oftmals auch ganz neue Tendenzen gegenübergestellt wurden. Heute konzentriert sich das Festival auf Musik des Mittelalters, Renaissance und Barock. Noch bis zum 9.Oktober werden unter anderem Marco Beasley, das Trio Jasmin Toccata, L’Arpeggiata unter der Leitung von Christina Pluhar und Christophe Rousset in Lüttich gastieren.

Vom 25. September bis 19. November erlebt Spa seinen „Musikalischen Herbst“. Der „Automne Muiscal de Spa“ geht in seine 31. Ausgabe. Man sieht, alte Musik hat auch in Spa Tradition. In diesem Jahr sind unter anderem Sigiswald Kuijken mit einem Soloprogramm, das Duo Jean Rondeau und Thomas Dunford sowie das Ensemble Clematis und das Ricercar Consort dabei.

In der BRF-Klassikzeit stellen wir zwei ganz aktuelle CD-Veröffentlichungen vor, die das hervorragende Niveau des belgischen Musiklebens deutlich machen.

Der Choeur de Chambre de Namur und das Clematis Ensemble präsentieren unter der Leitung von Leonardo Garcia Alarcon Canticum Canticorum sowie ein Magnificat und eine Missa von Roland de Lassus.

Vox Luminis unter der Leitung von Lionel Meunier widmet sich den Requiem-Vertonungen von Johann Caspar Kerll und Johann Joseph Fux.

Beide CDs sind beim Label Ricercar erschienen.

Osculetur me oscula à 8
Veni in hortum meum à 6
Tota pulchra es à 4
aus „Canticum Canticorum“
(R. DeLassus)
Choeur De Chambre De Namur
Clematis
Ltg.: Leonardo Garcia Alarcon
Ricercar

Kyrie aus „Missa super Susanne un jour à 5“
(R. DeLassus)
Choeur De Chambre De Namur
Ltg.: Leonardo Garcia Alarcon
Ricercar

Credo aus „Missa super Susanne un jour à 5“
(R. DeLassus)
Choeur De Chambre De Namur
Ltg.: Leonardo Garcia Alarcon
Ricercar

Introitus (Requiem Aeternam – Te decet hymnus – Requiem aeternam) aus Requiem „Missa pro defunctis“
(J.C. Kerll)
Vox Luminis
L’Achéron
Ltg.: Lionel Meunier
Ricercar

Introitus (Requiem Aeternam – Te decet hymnus – Requiem aeternam) aus „Kaiserrequiem“
(J.J. Fux)
Vox Luminis
Scorpio Cellectief
Ltg.: Ltg.: Lionel Meunier
Ricercar

Hans Reul - Foto: Achim Nelles/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150