Sendungsprofil

Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Jede Woche stimmen Sie über die beliebtesten Songs in der Region ab und gewinnen CD-Gutscheine. Volker Sailer spielt die Top 40 der BRF1-Hörer, schaut zurück auf die „Charts antik“ und nach vorne auf die Hits von morgen.
 
Moderatoren: Dany Broich, Volker Sailer
Mail ins Studio

Samstag, 13:00 – 17:00 Uhr

Aktuelles

Die 2225. Hitparade von Samstag, dem 20. Mai 2017

Nach Platz 4 in Kiew jetzt die meisten Punkte in der Hitparade: Blanche liegt nach neun Wochen mit "City Lights" zum ersten Mal an der Spitze. Adel Tawil meldet sich eindrucksvoll zurück, seine neue Nummer "Ist Da Jemand" schafft den Wiedereinstieg auf Platz 4. Die Neuzugänge der Woche kommen von Blondie, Clueso, 2Raumwohnung, Wale, Afrojack und Miley Cyrus. Dagegen scheitern die beiden DJs Khaled und Felix Jaehn deutlich an der Top-40-Marke. Mehr ...

Die 2224. Hitparade von Samstag, dem 13. Mai 2017

Die Rückkehr des "Zombies": Mit der Wiederbelebung ihres größten Hits in der akustischen Version schaffen die Cranberries den höchsten Neuzugang auf dem neunten Platz. Für One Republic ist trotz "No Vacancy" auch noch ein Platz frei, nämlich der sechzehnte als zweithöchstem Neuzugang. Für Ed Sheeran läuft es bestens: Seine drei platzierten Songs können sich alle verbessern, "Shape Of You" ist sogar zum ersten Mal ganz vorn. Belgiens ESC-Beitrag von Blanche verbessert sich vom zwanzigsten auf den dreizehnten Platz, und auch Francesco Gabbani konnte kurz vor seinem Auftritt in Kiew schon einen kleinen Erfolg in der Hitparade feiern. Mehr ...

Die 2223. Hitparade von Samstag, dem 6. Mai 2017

Wenn Udo Lindenberg sich mit Wolfgang Niedecken, Johannes Oerding, Henning Wehland und Daniel Wirtz zusammentut, springt dabei der höchste Neuzugang heraus: Das exklusive Herren-Quintett landet auf dem vierten Platz. Ganz allein schafft es Lena neu in die Top Ten: ihr "Lost In You" steigt auf dem achten Platz ein. Kygo und Ellie Goulding gelingt der dritthöchste Neuzugang auf Platz 13. Wieder dreifach in den Top Ten vertreten ist Ed Sheeran. Ganz vorn allerdings liegen diesemal Disturbed, die Amy Macdonald von der Spitze verdrängen. Rausgefallen nach 28 Wochen ist "Mein Leben Ist Die Freiheit" von Unheilig. Mehr ...

Die 2222. Hitparade von Samstag, dem 29. April 2017

"Dream On": Amy Macdonald träumt sich wieder an die Spitze, dahinter haben Disturbed und Depeche Mode die Plätze getauscht. Aufsteiger der Woche ist James Blunt, der sich von Platz 33 auf den sechzehnten Platz nach vorne schiebt. Die beiden "Fleetwood Macs" Lindsay Buckingham und Christine McVie schaffen mit "In My World" den höchsten Neuzugang auf Platz 20. Kurz dahinter und auch neu dabei sind Lana Del Rey feat. The Weeknd und Lady Gaga. Nach 77 Wochen (!!!) hat Zaz diesmal nicht mehr genug Stimmen für die Top 40 bekommen. Mehr ...

Die 2221. Hitparade von Samstag, dem 22. April 2017

Amy Macdonald verteidigt die Spitze vor Depeche Mode, die sich wieder auf den zweiten Platz verbessern können. Jana Laschet schafft den Sprung in die Top Ten! Mit "Skin" gelingt dem Rag'n'Bone Man ein Comeback auf dem elften Platz, außerdem steigt er mit "Human" einige Positionen nach oben. Neuzugänge kommen u.a. von Mark Forster, Zedd, Mark Forster und Harry Styles. Und eine runde Zahl kann Andy Houscheid feiern: "Kein schlechter Mensch" ist jetzt seit genau 150 Wochen in der Hitparade! Mehr ...

Die 2220. Hitparade von Samstag, dem 15. April 2017

Triumph für die Toten Hosen: "Unter den Wolken" platziert sich als höchster Neuzugang direkt auf dem zweiten Platz. Nur Amy Macdonald erhält mehr Stimmen und kann die Spitze verteidigen. Auch Andy Houscheid kann jubeln: Weil seine neue Single "Ansehen" auf Platz 7 einsteigt, ist er jetzt gleich zweimal in den Top Ten vertreten. Und mit Jana Laschet auf Platz 18 gibt es einen weiteren ostbelgischen Neuzugang. Nach 26 Wochen ist Milow dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2219. Hitparade von Samstag, dem 8. April 2017

Mit "Galway Girl" gelingt dem jetzt dreifach platzierten Ed Sheeran der höchste Neuzugang. Lorde verbessert sich auf den zweiten Platz, ganz nach vorn schiebt sich wieder Amy Macdonald. Auch für die Chainsmokers läuft es gut - zum einen sind sie mit "The One" neu dabei, zum anderen verbessert sich ihr gemeinsamer Hit mit Coldplay auf Platz 14. Als Re-Entry melden sich 2Raumwohnung zurück auf Platz 20. Dagegen fällt Peter Gabriel mit "The Veil" nach 27 Wochen raus. Mehr ...

Die 2218. Hitparade von Samstag, dem 1. April 2017

Acht Neuzugänge, eine neue Nummer Eins und viel Bewegung dazwischen: Es ist einiges los in den Top 40. Den Cranberries gelingt mit "Why" der höchste Neuzugang auf dem neunten Platz. K's Choice schaffen den Sprung direkt auf Platz 16. Aufsteiger der Woche ist James Blunt, der mit "Bartender" 21 Positionen nach oben klettert. Lord verbessert sich auf Platz 5. Und ganz vorn sind wieder Depeche Mode. Christina Stürmer ist dagegen gleich mit zwei Titeln rausgefallen. Mehr ...

Die 2217. Hitparade von Samstag, dem 25. März 2017

Acht Neuvorstellungen der letzten Woche haben es in die neue Ausgabe der BRF 1-Hitparade geschafft. Das ist eine ziemlich gute Treffer-Quote. Allerdings halten sich diese Neuen in der letzten Hälfte der Hitparade auf. So ein richtiger Überflieger ist also nicht dabei. Mehr ...

Die 2216. Hitparade von Samstag, dem 18. März 2017

Nach über einem halben Jahr in der Hitparade gibt es erneut die meisten Stimmen für Disturbed. Die US-Metal-Band verdrängt Amy Macdonald von der Spitze. Ed Sheeran kann sich mit "Castle On The Hill" wieder auf Platz 2 verbessern, und Lana Del Rey klettert auf den dritten Platz. Aufsteigerin der Woche ist Romy Conzen - nach ihrem Konzert in Eupen springt sie von 37 auf 13! Den höchsten Neuzugang schafft die Kelly Family. Ihre Comeback-Single steigt auf Platz 26 ein. Mehr ...