Klassikzeit: Spektakuläre Orchesterwerke

Von mexikanischen Nächten über skandinavische Berge und Täler zu tschechischem Hymnus

Ein groß besetztes Symphonie-Orchester kann den Zuhörer schon im wahrsten Sinne des Wortes erschüttern. Wer einmal im Konzertsaal die Aufführung einer Mahler-Symphonie oder einer Symphonischen Dichtung von Richard Strauss erlebte, wird dies so schnell nicht vergessen.

In der BRF-Klassikzeit stellen wir einige weniger bekannte, aber nicht weniger spektakuläre Orchesterwerke vor. Mit dem Simon Bolivar Youth Ochestra geht es dank des Komponisten Silvestre Revueltas nach Mexiko, in die Welt der Mayas, mit den Berliner Philharmonikern und dem Welsh National Orchestra nach Skandinavien mit Werken von Sibelius und Delius und das Belgische Nationalorchester wartet mit einem triumphalen tschechischen Hymnus auf.

Klassikzeit am 28. Januar von 19:00 – 20:00 Uhr auf BRF1
Nachzuhören auch hier im Netz

# Titel Autor – Interpret Label
1 I. Noche de los mayas. Molto sostenuto aus „Die Nacht der Maya“ (S.Revueltas) DGG
Simon Bolivar Youth Orchestra Of Venezuela
Ltg. Gustavo Dudamel
2 II. Nächtliches Gelage. Allegro (Tempo di son) aus „Die Nacht der Maya“ (S.Revueltas) DGG
Simon Bolivar Youth Orchestra Of Venezuela
Ltg. Gustavo Dudamel
3 Over the hills and far away (F.Delius) LONDON
Orchestra and Chorus of Welsh National Opera
Ltg. Sir Charles Mackerras
4 (3.) Allegro molto – Misterioso – Un pochettino largamente – Largemente assai aus der Symphonie Nr. 5 Es-Dur Op. 82 (J.Sibelius) DGG
Berliner Philharmoniker
Ltg. James Levine
5 Legend of the Dead Victors, Commemoration for Great Orchestra Op. 35B (J.Suk) FUGA LIBERA
Orchestre National de Belgique
Ltg. Walter Weller

Audiobeitrag

Klassikzeit von Mittwoch, dem 28. Januar 2015
Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150