Tag der Büroassistenz: Lassen Sie am 19. April 2018 Blumen sprechen!

Korrespondenz, Telefon, Programmieren, Buchführung, Terminplanung ...: Viele Arbeitgeber, Dienstleister, Kollegen und Kunden haben uns geschrieben, was sie besonders schätzen! Der BRF, die APAQ-W und die Blumenhändler der Region haben fünf Blumensträuße verschenkt.

ZAWM vlnr Claudine Stammen, Julia Niselli, Martine Braibant, Patrick Fryns, Jessica Lenders und Birgit Kriescher (Foto: BRF)

ZAWM vlnr Claudine Stammen, Julia Niselli, Martine Braibant, Patrick Fryns, Jessica Lenders und Birgit Kriescher (Foto: BRF)

Der 19. April 2018 gehört den Büroassistentinnen und Büroassistenten. Sie sind die eigentliche Visitenkarte eines Unternehmens. Professionell, engagiert, umsichtig und vernetzt. Die tagtäglichen Anforderungen sind mittlerweile so vielseitig, dass auch die schulische Ausbildung in „Büroassistenz“ umbenannt worden ist.
Ein Dankeschön muss nicht viel kosten. Schreiben Sie uns bis Mittwoch, dem 18. April, was Sie besonders an ihrer beziehungsweise seiner Arbeit schätzen. Die Mailadresse lautet pr@brf.be

Die Gewinner

Gemeinsam mit der APAQ-W und den Blumenhändlern der Region hat der BRF fünf Blumensträuße im Werte von je 30 Euro verschenkt. Die ausgewählten Betriebe sind das ZAWM Eupen für das sechsköpfige Team, Sandra Moutschen vom Öffentlichen Wohnungsbau Eifel, Ulli Kever-Schröder vom Ophtalmologie-Zentrum Lizin Vision Eupen, die vier Büro-Feen der Alternative Eupen und Linda Kohnen von der Neutralen Krankenkasse St. Vith-Weismes-Stavelot.

ZAWM Eupen

ZAWM vlnr Claudine Stammen, Julia Niselli, Martine Braibant, Patrick Fryns, Jessica Lenders und Birgit Kriescher (Foto: BRF)

„Das ZAWM Eupen hat das große Glück, die Sekretariatsaufgaben auf mehrere Schultern verteilen zu können. ZAWM vlnr Claudine Stammen (Lehrlingsabteilung), Julia Niselli (Weiterbildungsabteilung), Martine Braibant (Meister- und Bachelorabteilung), Patrick Fryns (Empfang), Jessica Lenders (Direktionsassistenz) und Birgit Kriescher (Haus- und Kurslogistik) sind die guten Seelen des Betriebs.“ Caroline Gerckens, Abteilungsleiterin Lehrlingsausbildung

Sandra Moutschen vom Öffentlichen Wohnungsbau Eifel

Sandra Moutschen vom Öffentlichen Wohnungsbau Eifel (Foto: Caroline Langer)
„Ich habe die beste Direktionsassistentin, die ich mir vorstellen kann und würde mich freuen, wenn Sie sie überraschen könnten. Voriges Jahr war besonders schwierig: Das Büro war auf Grund von Personalwechsel total unterbesetzt. Ich weiß nicht, was ich ohne sie gemacht hätte. Sie ist gewissenhaft, sorgfältig, fleißig, organisiert und effizient. Sie bringt sich in ihre Arbeit ein und überlegt mit Weitblick….und das alles mit guter Laune.“ Caroline Langer, Geschäftsführende Direktorin.

Ulli Kever-Schröder, Praxishilfe im Ophtalmologie-Zentrum Lizin Vision Eupen

Ulli Kever-Schröder, Praxishilfe Opthalmologie Zentrum Lizin Vision Eupen (Foto: privat)Kompetenz, Professionalität und Hilfsbereitschaft – einfach „weltmeisterlich“. Das hat ein zufriedener Patient geschrieben.

Linda Kohnen von der Neutralen Krankenkasse St.Vith-Weismes-Stavelot

Linda Kohnen, Sachbearbeiterin bei der Neutrale Krankenkasse St.Vith-Weismes-Stavelot, mit der Initiatorin Ingrid Terren„Sie ist immer hilfsbereit, freundlich und regelt einfach alles tipptopp. Für uns Kranke ist solch eine Person sehr wichtig“, schreibt stellvertretend eine Kundin.

Infos und Foto: RD

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150