Sendungsprofil

Forum

Das Kulturmagazin

Die Magazinsendung informiert über wichtige regionale, nationale und internationale Ausstellungen und Publikationen. Der Fokus liegt auf Kunst und Literatur. Weitere Schwerpunkte sind Musik, Film, Architektur und Denkmalschutz. Sondersendungen erfolgen zu außergewöhnlichen Veranstaltungen und Jubiläen.
 
Redaktion und Moderation: Werner Barth, Rudolf Kremer

Sonntag, 10:00 – 11:00 Uhr

Aktuelles

Forum: Vor 40 Jahren starb Jacques Brel

Vor genau 40 Jahren, am 9. Oktober 1978, starb Jacques Brel. Der Chansonnier aus Brüssel war eine lebende Legende. Seit seinem Tod am 9. Oktober 1978 gilt er als eine der größten musikalischen Ikonen, die Belgien je hervorgebracht hat. Mehr ...

Forum: Ruhrtriennale mit neuem Coulibaly-Stück

Im November kommt der Choreograph Serge Aimé Coulibaly mit seinem neuen Stück nach Belgien. Es heißt "Kirina" und war nach der Premiere in Marseille auf der Ruhrtriennale zu sehen. Das Festival im ehemaligen deutschen Kohlenpott wurde in diesem Jahr von einer unnötigen Antisemitismus-Debatte überschattet. Mehr ...

Forum: Unesco-Weltkulturerbe zwischen Denkmalschutz und Tourismus

Zur Zeit stehen weltweit 1.073 Kultur- und Naturstätten auf der Unesco-Welterbeliste, darunter 13 aus Belgien. In Frankreich sind es 43 Kulturgüter. Allein neun davon liegen in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Dort wird an neuen Konzepten zwischen Bewahren und Bewundern gearbeitet. Mehr ...

Forum: Die schlauen Füchse des Rolf Kauka

Das Ludwigmuseum Schloss Oberhausen zeigt eine Ausstellung über die Comicwelt des deutschen Verlegers Rolf Kauka. Im Mittelpunkt stehen seine bekanntesten Figuren "Fix und Foxi". Von 1957 bis 1994 erschienen die Hefte regelmäßig mit einer wöchentlichen Auflage von bis zu 100.000 Stück. Mehr ...

Forum: Debatte um eine geschlechtergerechte Sprache

Der Rat der deutschen Rechtschreibung hat in Wien über eine geschlechtergerechte Sprache debattiert. Es ging um das Gendersternchen, das zunehmend zwischen den Wortstamm und die weibliche Endung eingefügt wird. Das Sternchen soll zum einen Frauen sprachlich sichtbar machen, aber auch auf die Fülle anderer Geschlechter hinweisen. Mehr ...