Sendungsprofil

Klassikzeit

Das Musikmagazin

Wir informieren über das regionale, euregionale und nationale Musikgeschehen. Ob bei Opernpremieren, Festivals oder herausragenden Konzertereignissen: Der BRF ist mit Künstlerinterviews, Vorberichten und nachfolgenden Kritiken präsent. Hier erfahren sie, wo die Musik spielt!
 
Redaktion und Moderation: Patrick Lemmens.

Dienstag bis Donnerstag, 20:00 - 21:00 Uhr

Aktuelles

Klassikzeit: Carl Orffs „Carmina Burana“

In der aktuellen Klassikzeit steht die Glücksgöttin Fortuna im Fokus; sie ist die zentrale Figur in einer der populärsten Chor- und Orchesterkompositionen des 20. Jahrhunderts. Der Musikpädagoge Carl Orff schrieb es in den Jahren 1935 und 1936 und basierte sich dabei auf eine Sammlung von 200 Liedern und Gedichten, die im 13. Jahrhundert im bayerischen Kloster Benediktbeuren gesammelt worden waren: den "Beurer Liedern" oder "Carmina Burana". Mehr ...

Klassikzeit: Große Orgelwerke des Barock und der Romantik

Die Orgel wird oft die "Königin der Instrumente" genannt – zu Recht, denn der mächtige Klang einer großen Kirchenorgel kann sich leicht an einem vollen Orchestersound messen lassen, und das bei nur einem einzigen Musiker, der dieses imposante Instrument bedient. Mehr ...

Klassikzeit: Zauber der Gitarre

Passend zur Jahreszeit rücken wir ein Instrument in den Fokus, das für viele einfach zum Sommer dazugehört: die Gitarre. Dazu präsentieren wir Ihnen vor allem Gitarrenmusik aus Spanien, die uns ein Gefühl von sommerlichen Temperaturen und iberischer Leidenschaft vermittelt. Mehr ...

Klassikzeit: Ravel, Schönberg und Messiaen

Zwei neue CDs mit Kompositionen von Maurice Ravel, Arnold Schönberg und Olivier Messiaen werden in der aktuellen Klassikzeit vorgestellt. Der Pianist Francesco Piemontesi und das Orchestre de la Suisse Romande haben beim Label Pentatone ein Album mit Werken dieser drei Komponisten für Klavier und Orchester veröffentlicht und bei Orfeo ist eine CD des ORF-Radio-Sinfonieorchesters aus Wien erschienen, die ausschließlich Werke von Olivier Messiaen enthält. Mehr ...

Klassikzeit: Die Ballettmusik von Peter Tschaikowski

Peter Ilyitsch Tschaikowski gehört zu den bekanntesten russischen Komponisten der Romantik. Zu seinen bekanntesten Kompositionen zählen neben seinen Sinfonien und dem Violin- und dem Klavierkonzert vor allem seine drei Ballette: "Schwanensee", "Dornröschen" und "Der Nussknacker". Mehr ...

Klassikzeit: Jon Lord und sein „Concerto for Group and Orchestra“

Am vergangenen 16. Juli jährte sich zum 10. Mal der Todestag von Jon Douglas Lord, dem ehemaligen Keyboarder der britischen Rockband Deep Purple. Dank einer klassischen Ausbildung betätigte er sich auch als Komponist, und eines seiner bekanntesten Werke ist das „Concerto for Group and Orchestra“, das 1969 in London von Deep Purple und dem Royal Philharmonic Orchestra uraufgeführt wurde. Mehr ...

Klassikzeit: Mozarts Sinfonien

Wolfgang Amadeus Mozart, das Wunderkind aus Salzburg, war gerade einmal neun Jahre alt, als er seine erste Sinfonie komponierte. Bis zum Ende seines kurzen Lebens sollten es deren über 60 werden, allerdings sind nur 41 von ihnen nummeriert, und viele von den übrigen sind nicht oder nur in Teilen erhalten. Mehr ...

Klassikzeit: Die Planeten nach Gustav Holst

Bei dem Namen Gustav Holst denkt man unweigerlich an das bekannteste Werk dieses englischen Komponisten: die Orchester-Suite "Die Planeten", ein Musterbeispiel spätromantischer Programmmusik aus den Jahren 1914 bis 1916. In der aktuellen Klassikzeit stellen wir Holsts Meisterwerk ausführlich vor. Mehr ...

Klassikzeit: Summertime

Es ist Juli, es ist Sommer - für viele haben in diesen Tagen die Sommerferien angefangen, oder sie stehen kurz bevor. Auch das Wetter spielt mit, und so wollen wir in der aktuellen Klassikzeit einen Beitrag leisten für ein wenig „Sommer-Feeling“. Mehr ...