Sendungsprofil

Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Jede Woche stimmen Sie über die beliebtesten Songs in der Region ab und gewinnen CD-Gutscheine. Volker Sailer spielt die Top 40 der BRF1-Hörer, schaut zurück auf die „Charts antik“ und nach vorne auf die Hits von morgen.
 
Moderatoren: Dany Broich, Volker Sailer
Mail ins Studio

Samstag, 13:00 – 17:00 Uhr

Aktuelles

Die 2306. Hitparade von Samstag, dem 15. Dezember 2018

Nach ihrem Neueinstieg auf dem zweiten Platz hat Ava Max mit "Sweet But Psycho" jetzt die Spitze erreicht. Dahinter liegen Mark Forster mit "Einmal" und Blanche, die mit "Moment" vom zehnten auf den dritten Rang klettert. Von den insgesamt acht Neuzugängen kann sich Zaz am höchsten einordnen. Mit "Demain C'est Toi" hat sie auf Platz 11 die Top Ten nur knapp verfehlt. Aufsteiger der Woche sind Sunrise Avenue, die sich um 26 Positionen verbessern können. Mehr ...

Die 2305. Hitparade von Samstag, dem 8. Dezember 2018

"Sweet But Psycho": mit ihrem ersten Hit schafft Ava Max den Einstieg auf Platz 2. Nur Dido, die mit "Hurricanes" wieder die Spitze übernimmt, bekommt mehr Stimmen. Das Coldplay-Projekt "Los Unidados" ist neu auf dem elften Platz. Weitere Neuzugänge kommen von Peter Heppner, Nico Santos, Calum Scott, Ariana Grande und Alan Walker. Mark Forster springt mit "Chip In" vom letzten Platz in die Top Ten und ist Aufsteiger der Woche. Pur sind zwar gleich doppelt in den Top Ten vertreten, ihr Titel "Verboten Schön" fällt aber nach nur zwei Wochen schon wieder raus. Mehr ...

Die 2304. Hitparade von Samstag, dem 1. Dezember 2018

Das deutsch-türkische "Doppelherz/Iki Gönlüm" von Herbert Grönemyer und BRKN setzt sich an die Spitze. Dido fällt dadurch einen Platz zurück. Auf den dritten Rang verbessert sich Zaz, die als Aufsteigerin der Woche 21 Positionen nach oben steigt. Auch die Backstreet Boys verbessern sich in die Top Ten. Der höchste Neuzugang kommt von Wincent Weiss auf dem elften Platz. Nach neun Wochen sind Scars On Louise mit "Dreamer" dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2303. Hitparade von Samstag, dem 24. November 2018

Dido is back! Mit "Hurricanes" schafft die Britin fünf Jahre nach ihrem letzten Album den Einstieg von Null auf Eins. Auch die neuen Singles von Herbert Grönemeyer und Lena können sich neu in den Top Ten platzieren. Eine gute Woche ist es auch für Mark Forster: "Chip In" ist neu auf Platz 14 und "Einmal" verbessert sich auf den zweiten Platz. Anne-Marie und Amy Macdonald verpassen dagegen die Top 40. Mehr ...

Die 2302. Hitparade von Samstag, dem 17. November 2018

"I'm Still Here": Sia übernimmt die Spitze! Sie liegt vor George Ezra und Pur, die auf den dritten Platz zurückfallen. Sunrise Avenue schaffen auf Platz 6 mit "Flag" den höchsten Neuzugang. Für LP geht's "wild" nach oben von Platz 37 in die Top Ten. Weitere Neuzugänge kommen von Rick Astley, Christina Stürmer, Gerrit Hoss, Joris, Clueso, Alle Farben und Zoe. Mehr ...

Die 2301. Hitparade von Samstag, dem 10. November 2018

Sia steigt mit "I'm Still Here" neu auf dem dritten Platz ein. Auch Bon Jovi schaffen auf Anhieb die Top Ten. Zu den insgesamt acht Neuzugängen in dieser Woche zählen außerdem auch Kygo, Pink und Robbie Williams. Den Top-Hit der Woche landen Pur, die mit "Beinah" George Ezra von der Spitze verdrängen. Mehr ...

Die 2300. Hitparade von Samstag, dem 3. November 2018

George Ezra holt sich die Spitze zurück, die beiden Pur-Titel liegen knapp dahinter und Mark Forster fällt auf den fünften Platz zurück. Neun Neuzugänge schaffen es in die Top 40, darunter Angelo Kelly & Family, Dua Lipa, Snow Patrol, Milow und Greta Van Fleet. Rausgefallen sind dagegen unter anderem Paul McCartney, Take That, Louane und Namika. Mehr ...

Die 2299. Hitparade von Samstag, dem 27. Oktober 2018

"Einmal" auf Eins: Mark Forster übernimmt mit seinem neuen Titel die Spitze. Lady Gaga und Bradley Cooper schaffen mit ihrem Filmsong "Shallow" den Sprung in die Top Ten. Zu den Aufsteigern der Woche zählen außerdem U2, Paul McCartney und LP. Auch die ostbelgischen Acts Yves Paquet, Andy Houscheid und Scars On Louise können sich verbessern. Nach 26 Wochen bekommt Wincent Weiss dagegen nicht mehr genug Stimmen. Mehr ...

Die 2298. Hitparade von Samstag, dem 20. Oktober 2018

Pur treffen wir diese Woche mit "Beinah" auf 3 und bei Mark Forster heißt es "Einmal" auf der 2. Bei unserem Spitzenreiter heißt es noch einmal Pur und bei dem Song darf man "Zu Ende träumen". Die Jungs aus Bietigheim gehen wieder auf Arena-Tour und sind am Mittwoch, dem 12. Dezember, live in der Lanxess Arena in Köln zu sehen. Mehr ...

Die 2297. Hitparade von Samstag, dem 13. Oktober 2018

Sechs deutschsprachige Hits in den Top Ten, zwei davon neu: "Einmal" von Mark Forster steigt auf dem zweiten Platz ein, Max Giesinger schafft mit "Zuhause" auf Anhieb Platz zehn. Ganz vorn ist allerdings wieder George Ezra, U2 fallen auf den dritten Platz zurück. Aufsteiger der Woche sind Disturbed, die sich mit "A Reason To Fight" von Platz 36 auf 15 verbessern. Auch Amy Macdonald und das Duett von Lady Gaga und Bradley Cooper zählen zu den Gewinnern. Dagegen fallen die Fantastischen Vier und Clueso diesmal raus und auch die neue Single von Mariah Carey bekommt zu wenige Stimmen. Mehr ...