Sendungsprofil

Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Jede Woche stimmen Sie über die beliebtesten Songs in der Region ab und gewinnen CD-Gutscheine. Volker Sailer spielt die Top 40 der BRF1-Hörer, schaut zurück auf die „Charts antik“ und nach vorne auf die Hits von morgen.
 
Hier können Sie die BRF1-Hitparade Regeln nachlesen (PDF). Informieren Sie sich auch über die geltenden Datenschutzbestimmungen
 
Moderatoren: Dany Broich, Volker Sailer
Mail ins Studio

Samstag, 13:00 – 17:00 Uhr

Aktuelles

Die 2344. Hitparade von Samstag, dem 14. September 2019

Acht Neuzugänge schaffen den Sprung in die Top 40, darunter zwei sogar in die Top Ten: Die Australierin Toni Watson alias Tones And I landet direkt auf dem sechsten und Lana Del Rey auf dem achten Platz. Der Sommerhit 2019 "Señorita" von Shawn Mendes und Camilla Cabello kann sich nochmal vom letzten auf den dreizehnten Platz verbessern. Zu den weiteren Aufsteigern der Woche zählen Rammstein, Volbeat, Sam Fender, Ed Sheeran und Rea Garvey. ESC-Gewinner Duncan Laurence ist dagegen nach 16 Wochen rausgefallen. Mehr ...

Die 2343. Hitparade von Samstag, dem 7. September 2019

Milow verteidigt die Nummer Eins! "Laura's Song" liegt diesmal vor "Demain C'est Toi" von Zaz, die sich nach 38 Wochen wieder auf den zweiten Platz verbessert. Taylor Swift schafft mit "Lover" den höchsten Neuzugang auf Platz 12 und James Blunt steigt mit "Cold" auf Platz 14 ein. Außerdem neu dabei sind die Goo Goo Dolls, Pedro Capo & Farruko und Ava Max. Die "747" von Mark Forster ist dagegen nach 18 Wochen nicht mehr dabei. Mehr ...

Die 2342. Hitparade von Samstag, dem 31. August 2019

Am Tag nach seinem 70. Geburtstag ist Peter Maffay bei uns der Aufsteiger der Wocher: "Morgen" verbessert sich von Platz 37 auf Platz 8. In die Top Ten schaffen es auch zwei Neuzugänge: "Let Me Down Slowly" von Alec Benjamin steigt auf Platz 10 ein und Sarah Connor liegt mit "Ich Wünsch Dir" auf dem vierten Platz. Neu dabei sind außerdem Lotte & Max Giesinger, Twenty One Pilots, Sam Fender, Miley Cyrus und Go Go Berlin. Die Spitze verteidigt Milow mit "Laura's Song". Mehr ...

Die 2341. Hitparade von Samstag, dem 24. August 2019

Nach neun Wochen in den Top 40 schafft Milow jetzt die Spitze: "Laura's Song" liegt ganz vorn. Der höchste Neuzugang kommt von Volbeat, die mit "When We Were Kids" auf dem fünften Platz einsteigen. Neu in den Top Ten sind auch Lena und Nico Santos mit ihrem Duett "Better". Weitere Neuzugänge kommen von Rea Garvey, DJ Snake, Katy Perry, Michael Schulte, Blink 182 und Simply Red. Mehr ...

Die 2340. Hitparade von Samstag, dem 17. August 2019

Paul Kalkbrenner schafft mit "No Goodbye" den Sprung in die Top Ten und damit den höchsten Neuzugang. Die weiteren Neueinsteiger der Woche kommen von Grace Carter, Mabel, Noel Gallagher's High Flying Birds, Londonbeat und Dean Lewis. Ganz vorn kann Wincent Weiss die Spitze verteidigen. Dahinter liegen jetzt Johannes Oerding und Milow. Die neuen Songs von Ariana Grande und Madonna haben es dagegen nicht in die Top 40 geschafft. Mehr ...

Die 2339. Hitparade von Samstag, dem 10. August 2019

Der große Hitparaden-Abräumer heißt auch in dieser Woche wieder Wincent Weiss, der unverändert die beiden Spitzenpositionen belegt. Ed Sheeran und Felix Jaehn haben etliche Plätze wettgemacht und konnten sich mit jeweils großen Sprüngen aus dem letzten Viertel wieder weit nach vorne kämpfen. Mit sieben Neuvorstellungen ist auch in dieser Woche die Quote an frischen Songs wieder ausgesprochen gut. Mehr ...

Die 2338. Hitparade von Samstag, dem 3. August 2019

In dieser Woche haben es sieben Neuvorstellungen aus der letzten Sendung in die BRF-Hitparade geschafft. Das ist eine ziemlich gute Quote und bringt viel neuen Schwung in unsere Hitliste. Wir haben eine neue Nummer Eins. Wincent Weiss konnte mit "Kaum erwarten" von der Zwei auf die Spitzenposition vorrücken. Doch damit nicht genug. Sein Song "1993" schaffte den Sprung von Platz fünf auf Platz zwei. Zwei Weltstars, Lady Gaga und Pink, mussten große Verluste hinnehmen und sind tief gefallen. Dafür hat "Alle Farben", alias Frans Zimmer, einen riesigen Satz nach vorne gemacht. Der Berliner DJ und Musikproduzent ist von Platz 39 unter die Top Ten gekommen. Mehr ...

Die 2337. Hitparade von Samstag, dem 27. Juli 2019

"Hoch" ist höchster Neuzugang: Tim Bendzko landet mit seiner neuen Single auf dem zwölften Platz. Auch Sam Smith, Rita Ora und Peter Maffay landen auf Anhieb in den Top Twenty. Etwas weiter unten steigen David Hasselhoff & Blümchen, Editors und Alle Farben neu ein. Pink verbessert sich um 25 Positionen und liegt jetzt auf Platz 11. Ganz vorn ist wieder Johannes Oerding. Herbert Grönemeyers "Sekundenglück" ist dagegen nach 41 Wochen rausgefallen. Mehr ...

Die 2336. Hitparade von Samstag, dem 20. Juli 2019

"Wicked Game": Grace Carter schafft mit ihrer Version des Hits von Chris Isaak auf Anhieb den siebten Platz und damit den Top-Neuzugang. Zu den Aufsteigern der Woche zählen Revolverheld, Felix Jaehn und Freya Ridings. Ganz oben schiebt sich Wincent Weiss an Johannes Oerding vorbei auf den Spitzenplatz. Nach 33 Wochen fällt Zaz mit "Que Vendra" dagegen raus. Mehr ...

Die 2335. Hitparade von Samstag, dem 13. Juli 2019

Nach 15 Wochen hat Johannes Oerding diesmal einen besonders "guten Tag" und schafft den Sprung an die Spitze. Rammstein gelingt mit "Ausländer" der höchste Neuzugang, sie sind damit genau wie Zaz gleich dreifach platziert. Weitere Neuzugänge kommen von Krezip, Ed Sheeran feat. Khalid, Avril Lavigne, Shawn Mendes & Camila Cabello, Snow Patrol und Cris Cosmo. Nach 23 Wochen hat es für Yves Paquet dagegen nicht mehr gereicht. Mehr ...