Sendungsprofil

Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Jede Woche stimmen Sie über die beliebtesten Songs in der Region ab und gewinnen CD-Gutscheine. Volker Sailer spielt die Top 40 der BRF1-Hörer, schaut zurück auf die „Charts antik“ und nach vorne auf die Hits von morgen.
 
Moderatoren: Dany Broich, Volker Sailer
Mail ins Studio

Samstag, 13:00 – 17:00 Uhr

Aktuelles

Die 2297. Hitparade von Samstag, dem 13. Oktober 2018

Sechs deutschsprachige Hits in den Top Ten, zwei davon neu: "Einmal" von Mark Forster steigt auf dem zweiten Platz ein, Max Giesinger schafft mit "Zuhause" auf Anhieb Platz zehn. Ganz vorn ist allerdings wieder George Ezra, U2 fallen auf den dritten Platz zurück. Aufsteiger der Woche sind Disturbed, die sich mit "A Reason To Fight" von Platz 36 auf 15 verbessern. Auch Amy Macdonald und das Duett von Lady Gaga und Bradley Cooper zählen zu den Gewinnern. Dagegen fallen die Fantastischen Vier und Clueso diesmal raus und auch die neue Single von Mariah Carey bekommt zu wenige Stimmen. Mehr ...

Die 2296. Hitparade von Samstag, dem 6. Oktober 2018

Mit "Sekundenglück" meldet sich Herbert Grönemeyer zurück und erreicht auf Anhieb den dritten Platz. Nur U2 und George Ezra bekommen mehr Stimmen. Den zweithöchsten Neuzugang schaffen Within Temptation auf Platz 7. Ebenfalls neu dabei in dieser Woche sind Sam Fender, Michael Schulte, Barbra Streisand, Lady Gaga & Bradley Cooper, Disturbed und Mumford & Sons. Nach 35 Wochen fällt "Paradise" von George Ezra raus. Mehr ...

Die 2295. Hitparade von Samstag, dem 29. September 2018

Im Remix von Robin Schulz klettert "Summer Of Love" von U2 an die Spitze und verdrängt George Ezra auf Platz 2. Louane schafft im Duett mit Julien Dore den höchsten Neuzugang auf dem vierten Platz. Die Smashing Pumpkins steigen knapp dahinter auf Platz 5 ein. Aufsteigerin der Woche ist LP, die sich mit "Girls Go Wild" vom letzten Platz in die Top Ten verbessert. Der Sommerhit "Bella Ciao" von El Profesor feat. Hugel hat nicht mehr genug Stimmen bekommen und ist rausgefallen. Mehr ...

Die 2294. Hitparade von Samstag, dem 22. September 2018

Amy Macdonald meldet sich zurück in der Hitparade: "Woman Of The World" steigt von "Null" auf Platz 5 ein. Felix Jaehn schafft mit "Jennie" den zweithöchsten Neuzugang auf dem zehnten Platz. George Ezra bleibt mit "Shotgun" ganz vorn. Er liegt jetzt vor U2, die sich mit "Summer Of Love" auf den zweiten Platz verbessern. Nicht mehr dabei sind die Toten Hosen - nach 43 Wochen ist "Alles Passiert" rausgefallen. Mehr ...

Die 2293. Hitparade von Samstag, dem 15. September 2018

George Ezra übernimmt mit "Shotgun" die Spitze und verdrängt Rosenstolz auf den zweiten Platz. Namika schafft mit "Je ne parle pas français" den Wiedereinstieg auf Platz 7. Neuzugänge kommen in dieser Woche unter anderem von Nick Jonas feat. Robin Schulz, Hozier, Per Gessle, Jess Glynne und Revolverheld. Aufsteiger der Woche ist Michael Patrick Kelly, der sich vom vorletzten Platz in die Top Ten verbessert. Mehr ...

Die 2292. Hitparade von Samstag, dem 8. September 2018

Auch ohne echtes Comeback schaffen Rosenstolz den Einstieg ganz oben: "Wenn es jetzt losgeht" ist die neue Nummer Eins! U2 sind mit "Summer Of Love" neu auf Platz 5 und damit jetzt doppelt in den Top Ten vertreten. Weitere Neuzugänge kommen von Grace Carter, Alex Christensen, Dean Lewis und LP. Aufsteiger der Woche sind Peter Heppner und Joachim Witt, die mit ihrer Frage "Was bleibt?" um 26 Positionen bis auf Platz 12 nach oben steigen. Dennis Lloyd ist mit "Nevermind" dagegen nach 13 Wochen rausgefallen. Mehr ...

Die 2291. Hitparade von Samstag, dem 1. September 2018

Vier neue Titel in den Top Ten! Goerge Ezra schafft mit "Shotgun" den Re-Entry auf dem vierten Platz. Direkt dahinter steigen die neuen Titel von Pur und Rea Garvey ein. Außerdem ist Nicki Minaj mit "Ganja Burn" neu auf Platz 7. Aufsteigerin der Woche ist Freya Ridings, die sich von ganz hinten auf den dreizehnten Platz verbessert. Das Duett von Tom Odell und Alice Merton hat es dagegen nicht in die Top 40 geschafft. Mehr ...

Die 2290. Hitparade von Samstag, dem 25. August 2018

Nach 18 Wochen in der Hitparade verdrängt Wincent Weiss Pur von der Spitze: "An Wunder" bekommt diesmal die meisten Stimmen. Den höchsten Neuzugang schafft Calvin Harris, der nach Dua Lipa jetzt Sam Smith in sein Studio geholt hat. Ihre gemeinsame Single "Promises" steigt auf Platz 15 ein. Der frühere "Journey"-Sänger Steve Perry schafft mit "No Erasin'" ein Comeback auf Platz 16. Weitere Neuzugänge kommen von Bazzi, Robyn, Lewis Capaldi, Bosse und Gabrielle. Camila Cabello schafft es mit ihrer neuen Single "Real Friends" dagegen nicht in die Top 40. Mehr ...

Die 2289. Hitparade von Samstag, dem 18. August 2018

Christina Stürmer meldet sich nach ihrer Baby-Pause erfolgreich zurück: "In ein paar Jahren" landet auf dem neunten Platz und ist der höchste Neuzugang. Zwanzig Jahre nach ihrem Hit "Die Flut" schaffen Peter Heppner und Joachim Witt mit ihrer neuen Single "Was Bleibt?" den Einstieg auf Platz 11. Weitere neue Singles kommen von Jax Jones, Lenny Kravitz, Ray Davies, Chainsmokers und Boy George & Culture Club. Der Sommerhit von El Profesor verbessert sich auf den dritten Platz. Nach acht Wochen fallen Work in Progress dagegen diesmal raus. Mehr ...

Die 2288. Hitparade von Samstag, dem 11. August 2018

Mit neun Neuzugängen in den Top 40 weht in der neuen Ausgabe ein frischer Wind. Der Sommerhit "Bella Ciao" im Mix von El Profesor & Hugel steigt auf dem elften Platz ein, knapp vor Freya Ridings Ballade "Lost Without You". Pink, Bosse und Tal schaffen ebenfalls den Einstieg in die Top 20. Mit Andy Houscheid, Yves Paquet, Scars On Louise und Work In Progress bleiben auch die ostbelgischen Künstler erfolgreich. Ganz vorn liegen weiter Pur vor Wincent Weiss und den Fantastischen Vier. Mehr ...