Tag der Sekretärinnen am 15. April

Am 15. April ist Tag der Sekretärinnen.

Tag der Sekretärinnen (Grafik: Benjamin Zimmermann)

Nicht von ungefähr wird immer wieder auf die Tatsache hingewiesen, dass sie die eigentliche Visitenkarte eines Unternehmens sind, da sie für den ersten Kontakt zuständig sind. Und der spielt bei der weiteren Geschäftsabwicklung eine große Rolle! Immer ein freundliches Lächeln parat haben, kompetente Auskünfte erteilen und für einen angenehmen Empfang sorgen – das verdient einfach ein Dankeschön! Gemeinsam mit der APAQ-W und den Blumenhändlern der Region verschenkt der BRF drei Blumensträuße im Werte von je 30 Euro.

Schreiben Sie uns bis zum 14. April!

Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit und schreiben Sie uns bis Mittwoch, den 14. April, warum Ihre Sekretärin (oder natürlich Ihr Sekretär) die Beste ist. Die Mailadresse lautet sekretaerinnen@brf.be

  • Die allgemeinen Gewinnspielregeln sind hier zu finden.
  • Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden.
  • Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be

Gewinner

Folgende Sekretärinnen wurden zu den Gewinnerinnen gekürt:

Vera Heinen. Sie wird von ihren Kollegen vom Beratungs- und Therapiezentrum St. Vith nicht nur als beste sondern auch als jungaussehendste Sekretärin der Eifel bezeichnet, da sie mit ihren 64 Jahren auch gerne mal für 40 gehalten wird.

Véronique Lejeune aus dem Lohnbüro von VIVIAS empfinden ihre Kollegen als wahren Goldschatz. Unter anderem hat sie es möglich gemacht, dass nach dem Hackerangriff, bei dem alle Daten verloren gingen, trotzdem ein Teil des Lohnes ausgezahlt werden konnte, worüber jeder Mitarbeiter glücklich war.

vivias-Direktor Luc Wampach, Véronique Lejeune und Karin Rauschen bei der Blumenübergabe (Foto: privat)

Die Chefsekretärin der Städtischen Grundschule Kettenis Daniela Kaiser hat immer ein offenes Ohr, ein freundliches Wort und sorgt dafür, dass in der Schule alles rund läuft. Deshalb ist sie für ihre Kollegen und die Schulleiterin die beste Sekretärin der Welt.