arsVitha präsentiert Zirkustheater & Illusion: Doble Mandoble mit Show „Mi otro yo“

Bei Doble Mandoble verschwimmen die Grenzen zwischen Zirkus, Varieté und Theater. In der humorvollen und zugleich surreal anmutenden Zirkustheaterproduktion „Mi otro yo“, zu deutsch „Mein anderes Ich“, begegnen sich Zaubertricks, Akrobatik, Mimen- und Objekttheater.

Doble Mandoble

Doble Mandoble (Bild: Braxart)

Der Protagonist irrt durch die Welt, nimmt sich, wortwörtlich, selbst auf den Arm und lässt vor den Augen der Zuschauer die fantastischsten Abenteuer erblühen. Der Held ist dabei nicht immer der, für den wir ihn halten: Willkommen auf einer Reise, die von Illusionen, Metamorphose und Persönlichkeitsfindung geprägt ist! Die Zuschauer sind eingeladen, die Artisten auf diesem schier unglaublichen und äußerst unterhaltsamen Weg zu begleiten. Ein amüsantes Verwirrspiel, das die Bühne zur Plattform der optischen Täuschung werden lässt.
Die Brüder Luis Javier Córdoba Pelegrin und Miguel Ángel Córdoba Pelegrin, gebürtig aus Spanien, wurden an der Zirkusschule in Madrid und an der Schule für Zirkuskünste ESAC in Brüssel ausgebildet und gründeten 2007 die Compagnie Doble Mandoble. Mit ihrer schrägen Illusionsnummer, „den chinesischen Ringen“ aus „Mi otro yo“, gewannen sie im Juli 2012 in Blackpool den 1. Preis in der Kategorie „Comedy-Magie“ bei den World Championships of Magic.

BRF1 verlost 3 x 2 Karten. Die Gewinner sind Brigitte Veithen aus Medell, Oswald Vassen aus Rocherath und Olivier Klinkenberg aus Brüssel. Herzlichen Glückwunsch.

RD/Infos und Foto: arsVitha Kulturforum

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150