Weihnachtsmarkt in Eupen mit der Singer-Songwriterin Maria Dahmen am 15. Dezember

Weihnachtliche Musik, stimmungsvolle Atmosphäre und ein breites kulinarisches Angebot: Das bietet der 48. Weihnachtsmarkt in Eupen. Feierliche Stimmung bringen der Eupener Knabenchor, der Aachener Sunshine-Chor sowie Maria Dahmen in Begleitung des Cellisten François Robinet im Informationsbüro der Provinz Lüttich. Einen schönen Rahmen bietet dabei die aktuelle Ausstellung von René Weling. Kunstgewerbe, Musik und ein vielseitiges kulinarisches regionales Angebot laden an 70 Ständen zum Bummeln ein.

Singer-Songwriterin Maria Dahmen (Foto: Peter Ortmann)

Singer-Songwriterin Maria Dahmen (Foto: Peter Ortmann)

Am Freitag geht es im Café Columbus weihnachtlich rockig zu. Am Samstag lädt „Kiwanis Eupen Grenzenlos“ zum großen „Weihnachts-Sing-Mit“ ein. Zudem laden verschiedene Stände zu chilligen Christmas Beats mit Live DJ an gemütlichen offenen Feuer ein. Highlights für die Kids: Am Sonntag „Die Zauberlehrlinge“, sowie ein magisch-buntes Lichterspektakel auf Stelzen „die Nachtschwärmer“ und der Nikolaus kommt an allen Tagen .

Weihnachtsmarkt in der Eupener Innenstadt vom 13. bis 15. Dezember, geöffnet am Freitag und Samstag von  14 bis 21 Uhr, am Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Weitere Infos auf eupenlives.be

Konzerte am 15. Dezember

Feierliche Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt verbreiten die Auftritte des Eupener Knabenchors um 14 Uhr und des Sunshine-Chors aus Herzogenrath-Kohlscheid um 15 Uhr. Im Informationsbüro der Provinz tritt die Singer-Songwriterin Maria Dahmen um 16 Uhr in Begleitung des Cellisten François Robinet auf. Fragen an das Leben, an die Liebe, an das Selbst. “You don’t know if we are falling stars” flüstert Maria Dahmen in ihrem neuen Song. Die empfindsame Bogenführung des Cellisten François Robinet verschmelzt mit der eindringlichen Stimme der Sängerin und beantwortet mitunter ihre Fragen. Das reduzierte Arrangement verleiht den Kompositionen der Liedermacherin Authentizität und Tiefe.

Ausstellung von René Weling

Insgesamt 55 Arbeiten sind noch bis zum 16. Dezember im Informationsbüro der Provinz in Eupen zu sehen. Verschneite Vennlandschaften, die Erde und das Meer bis zum fernen Horizont: Der Eupener Künstler möchte „den Augenblick einfangen, mit dem Licht spielen, Nuancen erfassen und Bewegung wahrnehmen“.

Bild von René Weling

Am Wochenende des Eupener Weihnachtsmarktes ist die Ausstellung von 14 bis 18 Uhr geöffnet. René Weling steht Besuchern gerne persönlich Rede und Antwort.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150