BRF1-Liedernacht am 9. Oktober 2015 mit Stoppok und Green Moon

Am Ende zählen Taten. Stoppok weiß das. Er singt das seit Jahren. Und "Solo" ist eine Großtat. Dazu das akustische Trio Green Moon.

Stoppok

Die BRF1-Liedernacht findet am Freitag, dem 9. Oktober, im Triangel St. Vith statt. Im Programm der wortgewaltige Stoppok und das Trio Green Moon. Eine Kooperation von BRF, Ostbelgienfestival und arsVitha.

Stoppok

Stoppok, der bereits 2001 eine BRF-Ehrenantenne erhalten hat, gehört zu jenen Musikern, die sich weder von der Musikindustrie vereinnahmen, noch vor irgendeinen Karren spannen lassen und geht seinen Weg jenseits aller Trends. Er veröffentlicht erdige Alben, die eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm & Blues und Country in Kombination mit einzigartigen deutschen Texten hervorbringen. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und zeigt sich dabei immer wieder als kritischer Betrachter seiner Umwelt. Darüber hinaus wird Stoppok als großartiger Musiker und exzellenter Gitarrist von vielen Kollegen verehrt. In 2015 erhielt Stoppok – neben vielen anderen Preisen – den Deutschen Kleinkunstpreis.

Green Moon

Neben Stoppok tritt das Trio Green Moon mit Lorcan Fahy (Violine, Mandoline), Lucas Deru (Kontrabass) und Téo Crommen (Gitarre) auf.  Ihre Musik ist eine Mischung aus Folk, Rock, Funk und Pop. Beim internationalen Festival „Imagine“ hat Green Moon für ihre erste CD „Allô la Terre?“ den „coup de cœur“ des Labels homerecords.be erhalten.

Die BRF-Liedernacht im Rückblick

Die Liedernacht war 1986 mit Konstantin Wecker gestartet und hatte bis 2009 die Großen der Liedermacher- und Chansonnierszene präsentiert: Konstantin Wecker, Le Clou, Thomas Felder, Kristin Horn, Eko Kwango, Franz Josef Degenhardt, Philippe Anciaux, Die Huthmacher, Crannog, Hannes Wader, Stephan Krawczyk, Awatinas, Jean Claude Watrin, Liederjan, Jofroi, Anne Whylie Band, Dieter Süverkrüp, Bettina Wegner, Wannes van de Velde, Nanette Scriba, Linard Bardill, Johan Verminnen, Claude Semal, Limerick Junction, Martin Herrmann, Ludwig Hirsch, Rolly Brings, Biermösl Blosn, Dick Annegarn, Duo Sonnenschirm, Princesse Mansia M’Bila, Georg Danzer, Christiane Stefanski, Myriam Fuks, Take it easy, Gerd Köster, Pierre Martin, North Sea Gas, Panta Rhei, Sons of Gastarbeita, Manfred Pohlmann, Rhyt’miss, Dieter Beckert und Vergissmeinnicht, Coïncidence, Joana, Orion, Jacques Yvan Duchesne, Marie Chasles, Perry Rose, Stoppok, Gaspésie, Kroke, Damien Hurdebise, Lula Pena, Wenzel und Band, Barbara Thalheim und Jean Pacalet, Manfred Leuchter und Band, Anais, Macrahl, Thierry Crommen, Wolfgang Niedecken, Wortfront, Stéphanie Blanchoud, Karsten Troyke, Farlundo, Jacques Stotzem, André Klenes, Manfred Maurenbrecher, Erno, Duo Hors-Piste mit Jean-Christophe Renault und Diedier Laloy.

BRF1-Liedernacht 2015

2014, nach fünfjähriger Pause, knüpfte der BRF – gemeinsam mit arsVitha und dem Ostbelgienfestival –  mit Jacques Stotzem und dem Duo Barth | Roemer wieder erfolgreich an die Liedernacht-Tradition an. Die Veranstaltung am Freitag, dem 9. Oktober, findet um 20 Uhr im Triangel in St. Vith statt. Karten im Vorverkauf sind erhältlich zwischen 18 Euro (für Erwachsene) und 10 Euro (für Studenten) in St. Vith bei arsVitha, Touristinfo, im JIZ und im Triangel, in Eupen beim BRF. Schüler der Musikakademie zahlen nur 5 Euro.

Pressefoto Stoppok