20 Jahre Rhetorika am 15. Oktober im Alten Schlachthof Eupen

Poetry-Slammer, Kabarettisten sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema Jugendsprache: die Jubiläumsveranstaltung des Rednerwettstreits bei freiem Eintritt. BRF-Programmchef Olivier Krickel, der seit Jahren die Finalveranstaltung moderiert, ist natürlich dabei.

Das Rhetorika-Team von links nach rechts Peter Ohn, Caroline Hagelstein, oliver krings, Anne-Marie Jouck, Sebastian Löfgen und Martine Engels (es fehlen Julie Luxen und Laura Watteeuw).

Das Rhetorika-Team von links nach rechts Peter Ohn, Caroline Hagelstein, oliver krings, Anne-Marie Jouck, Sebastian Löfgen und Martine Engels (es fehlen Julie Luxen und Laura Watteeuw).

1995 entstand in der Juniorenkammer der Wirtschaft Eupen die Idee, die in der Wallonie bereits regelmäßig stattfindenden „Tournois d’éloquence“ in die DG zu bringen. Felix Mockel war damals Gründungsmitglied des Rednerwettstreits. Er hat im Laufe der Jahre eine stetige Wandlung der Rhetorika beobachtet: „Schon wir, die Juniorenkammer Eupen, suchten jedes Jahr nach Optimierungspotential um mit neuen Impulsen eine interessante Dynamik gewährleisten und die Basis für einen langjährigen Erfolg zu legen. Manchmal änderten wir nur Details, manchmal waren es auch wesentlich aufwändigere Maßnahmen, wie zum Beispiel die Ausweitung des Wettbewerbs auf die ganze Deutschsprachige Gemeinschaft, als wir entschieden hatten, die Schulen aus dem Süden für die Rhetorika einzuladen.“

1996 wurde dann die erste Ausgabe ausgetragen. Seitdem konnten in 20 Ausgaben insgesamt 146 Finalisten ihre Rednerkünste unter Beweis stellen. 2009 übernahm Jugend & Gesundheit die Organisation des Wettbewerbs und der Wettbewerb musste aus organisatorischen Gründen ein Jahr aussetzen. Mehr zur Geschichte der Rhetorika können Interessierte in einer Ausstellung zur Historik erfahren, die vor und nach der Veranstaltung besucht werden kann.

Rhetorika 2011: Doppelsieger Donovan Niessen mit dem Schirmherrn Minister Harald Mollers und Moderator Olivier KrickelAuf dem Programm stehen außerdem die Poetry-Slammer JessyJames LaFleur und Jan Coenen, das Kabarettistenduo Hubert vom Venn & Achim Konejung sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Läuft bei dir & HDL – Sprachverfall der Jugend!?“. Diese Diskussion wird moderiert vom BRF-Programmchef Olivier Krickel, der seit Jahren durch das Finale führt und sich einen „rhetorischen“ Schlagabtausch mit dem jeweiligen Schirmherrn liefert.

Eine BRF-Nachlese der letzten Jahre: Rhetorika 2008,  Rhetorika 2010, Rhetorika 2011, Rhetorika 2012, Rhetorika 2013, Rhetorika 2014, Rhetorika 2015

Weitere Infos über die Jubiläumsveranstaltung am 15. Oktober im Alten Schlachthof Eupen und über Rhetorika 2017 gibt es auf rhetorika-dg.be.