Album der Woche: „Father Of All“ von Green Day

"Father Of All", das 13. Studioalbum von Green Day. In der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Green Day (Bild: Warner Music)

Green Day; Warner Music

Die fünffach Grammy-ausgezeichneten Rock and Roll Hall of Fame-Mitglieder Green Day haben ihre brandneue Single „Father of All…” enthüllt, zugleich der Lead-Track ihres kommenden, 13. Studioalbums.

Die Rock-Ikonen kündigten zudem an, sich im kommenden Jahr auf eine globale Stadiontour mit Fall Out Boy und Weezer zu begeben. The Hella Mega Tour – präsentiert Harley-Davidson – beginnt am 13. Juni in Paris und wird Städte quer durch Europa, das UK und Nordamerika bereisen. Daneben werden Green Day eine Reihe von Solo-Dates in Europa und Asien spielen, darunter am 3. Juni in der Berliner Wuhlheide (mit Weezer). Gegründet 1986 in Berkeley, Kalifornien, sind Green Day mit weltweit über 70 Millionen verkauften Alben und über 10 Milliarden Audio-/Video-Streams eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Ihrem 1994 veröffentlichten Durchbruch-Album Dookie – das sich über 10 Millionen Mal verkaufte und Diamant-Status erlangte – wird gemeinhin die Wiederbelebung des öffentlichen Interesses an Punkrock zugeschrieben. Für Green Day markierte das Werk den Beginn einer Karriere voller #1-Hitsingles. Entertainment Weekly nennt Green Day „die erfolgreichste Band ihrer Generation“, der Rolling Stone attestiert: „Green Day haben mehr junge Bands zu ihrem Weg motiviert als jeder andere Act jenseits von KISS – und daran scheint sich so schnell nichts zu ändern.“

Infos & Cover: Warner Music

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150