Opel Astra Sports Tourer

Opel erweitert die Astra-Kompaktreihe um einen Kombi. Statt wie der Vorgänger 'Caravan' heißt der Neue nun 'Sports Tourer'.

Opel Astra Sports Tourer

Der schicke Lifestyle-Kombi ist deutlich attraktiver. Opel will allerdings auch in der Praxistauglichkeit Akzente setzen und bietet eine Reihe pfiffiger Detail-Lösungen an. Dazu zählt auch ein flexibles Ladeabteil: Die effiziente Laderaumgestaltung ermöglicht ein Transportvolumen von bis zu 1550 Litern.

Auch der Fahrspaßs soll nicht zu kurz kommen. Opel bietet im Astra Sports Tourer das Flex-Ride-Sicherheitsfahrwerk, aber auch Komfort- und Sicherheits-Features wie das Bi-Xenon-Lichtsystem AFL+ an, oder die Frontkamera ‚Opel Eye‘, die Verkehrsschilder erkennt und vor versehentlichem Fahrspurwechsel warnt.

Das Motorenangebot umfasst Benziner und Diesel mit einer Leistung von 95 bis 180 PS. Die Markteinführung in Belgien erfolgt Mitte Dezember. Rund drei Monate später wird auch eine Diesel-Sparversion mit Start-Stopp Automatik angeboten.

Die Preise sind bekannt: Der günstigste Benziner kostet 17.050 Euro, der Diesel steht ab 18.700 Euro in der Opel-Preisliste.

Anlässlich der Vorstellung des Opel Astra Sports Tourer sprachen wir mit Jens Hüser, Programm-Manager für die Kompaktklasse bei Opel.

Bilder: Opel

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150