Brüsseler Automobilsalon: Gespräch mit Opel-Vorstand Alain Visser

Bis zum 22. Januar werden in den Ausstellungshallen am Heysel rund 600.000 Besucher erwartet. Es gibt einige Welt- und Europapremieren, aber vor allem viele Fahrzeuge, die erstmals dem belgischen Publikum präsentiert werden.

Brüsseler Autosalon: Elektroautos im Fokus

Brüsseler Autosalon: Elektroautos im Fokus

Schon seit Jahren geistert das Schlagwort der Elektroauto-Revolution durch die Messehallen und die Antwort der Hersteller wird immer konkreter. Allerdings ist die Bilanz dieser Fahrzeuge bislang eher ernüchternd. Sie sind teuer in der Anschaffung und haben allen voran das Handicap der Reichweite.

Umso interessanter die Neuentwicklung von General Motors: der amerikanische Konzern zeigt mit den Modellen Chevrolet Volt und Opel Ampera eine interessantes Konzept. Denn diese Elektroautos verfügen über einen so genannten „Range Extender“ und bringen es dadurch auf eine Reichweite von knapp 500 Kilometern.

Daneben präsentiert Opel mit dem RAK e eine Elektroautostudie für junge Menschen ab 16 Jahren. Über die Chancen dieser Fahrzeuge, über die Probleme und Herausforderungen und über das 150-jährige Firmenjubiläum bei Opel sprach BRF1 mit Alain Visser. Der Belgier ist Opel-Vorstand für Vertrieb, Marketing und Aftersales.

Bild: Benoit Doppagne (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150