Klick sicher: Stellenangebote mit Schneeballsystemen

Am Ende des Schuljahres sind die Schulabgänger auf Stellensuche. Patrick Schumacher von der Föderalen Kriminalpolizei warnte in der Sendung am Mittwoch, 27. Juni vor sogenannten Schneeballsystemen im Netz.

Klick sicher in Zusammenarbeit mit der Föderalen Kriminalpolizei

Sie sind auf der Suche nach einer Stelle und haben Ihren Lebenslauf auf den Seiten der Jobbörsen im Internet veröffentlicht. Vermutlich werden Sie Angebote von potentiellen Arbeitgebern erhalten.

Sie können sich jedoch auch die Hunderte von Angeboten selbst anschauen, die auf Jobbörsen inserieren. Sie müssen wissen, dass sich hinter diesen Anzeigen falsche Stellenangebote oder sogar Betrüger verstecken. Unter diesen Angeboten findet man auch Stellenangebote, hinter denen sich Schneeballsysteme verbergen.

Mehrmals hat das Arbeitsamt die Arbeitssuchenden vor den Praktiken von Gesellschaften gewarnt, die ihre Anzeigen über ihre Internetseite schalten. Das Angebot ist verbunden mit dem Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen, gemäß eines komplexen Plans. Und Ihr Gewinn steht im Verhältnis zu der Anzahl der verkauften Produkte und der Anzahl der angeworbenen Verkäufer.

Sie werden eingeladen, an einer Präsentation teilzunehmen, auf der zahlreiche Zeugen darüber berichten, wie sie zu sehr viel Geld gekommen sind. Lassen Sie sich nicht täuschen. Wenn Sie nur einige Stunden von Zuhause aus arbeiten, können Sie gar nicht so viel Geld verdienen. Und da Sie nur einen Lieferanten haben, legt dieser auch noch den Verkaufspreis fest.

Ferner werden Sie dazu angehalten, den Status eines Selbständigen anzunehmen, mit allen dazugehörigen Formalitäten.

Damit Sie keine fragwürdigen Stellenangebote erhalten, vermeiden Sie, Ihre gesamten Daten online zu veröffentlichen und melden Sie verdächtige Stellenangebote.

Also wie immer gilt, nicht zu viele persönliche Angaben ins Netz stellen und vorsichtig mit zu positiven Angeboten umgehen. Schreiben Sie Ihre Fragen und Erfahrungen an klicksicher@brf.be. Allgemeine Fragen zum Einstieg in das Thema Internet beantwortet gern das Medienzentrum in Eupen, Tel 087/555551, medienzentrum@dgov.be. Nächste Woche gibt es wieder „Klick sicher“ um 7.45 Uhr auf BRF1 und um 8.15 Uhr auf BRF2.

Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150