Klick sicher: WiFi im Urlaub

Wer möchte im Urlaub auf seinen Laptop oder Smartphone verzichten? Zahlreiche WiFi-Zugänge stehen zur Verfügung. Auch hier gilt eine gesunde Portion Vorsicht, wie uns Patrick Schumacher erklärt.

Klick sicher in Zusammenarbeit mit der Föderalen Kriminalpolizei

Wer möchte im Urlaub auf seinen Laptop, sein Tablett oder Smartphone verzichten? Und zahlreiche WiFi-Zugänge stehen zur Verfügung. Auch hier gilt eine gesunde Portion Vorsicht, wie uns Patrick Schumacher von der Föderalen Polizei Eupen erklärt.

Praktisch ist es schon, übers Internet Informationen über die besuchte Region zu suchen oder einige Mails an die Zuhause gebliebenen Familienmitglieder zu senden. Zudem besteht auch die Möglichkeit, Skype zu nutzen und die Familie Zuhause anzurufen, dies zu niedrigen Kosten.

Im Internet finden Sie eine Liste der kostenlos zugänglichen Verbindungspunkte. Meist befinden sich diese an öffentlichen Orten, in Bistros oder in der Hotelbar.

Manches Mal werden Sie aufgefordert, ein Kennwort einzugeben sowie ein Passwort und einige Einstellungen vorzunehmen, bevor Sie sich einloggen können.

Vergessen Sie dabei nicht, dass diese öffentlichen Netzwerke nicht gesichert sind. Dies bedeutet, dass die Informationen, die Sie austauschen, im Netz frei fließen.

Eine Person mit schlechten Absichten könnte mithilfe einer Anwendung den Austausch der Daten beobachten und die Informationen wiederherstellen.

Vermeiden Sie, sich Seiten anzusehen oder Dienste in Anspruch zu nehmen, die die Eingabe eines Passwortes oder eines Kennwortes erfordern, außer, die Verbindung zu diesen Seiten ist gesichert, was durch die Abkürzung HTTPS in der Navigationsleiste angezeigt wird. Noch ein Tipp: Keine Bankgeschäfte tätigen und auch kein Online-Banking nutzen.Und vergessen Sie nicht, Ihr Antivirus-Programm und Ihre Firewall einzuschalten und zu aktualisieren.

Das Gleiche gilt für die Cybercafés, denn in diesem Fall können Sie nicht sicher sein, dass eine Anwendung nicht die Informationen und Worte speichert, die Sie per Tastatur eingeben.

Falls Sie dennoch auf Ihre Lieblingsseiten surfen und sich anmelden, vergessen Sie nicht, sich wieder abzumelden und die Sitzung des Browsers zu schließen, den Verlauf zu löschen und den Cache zu leeren.

Falls Sie nicht nur am Strand surfen, sondern auch im Netz, empfehlen wir Ihnen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Verbindung sicher ist, nur einfache Informationssuchen zu tätigen.

Wir wünschen allen, die den Urlaub noch vor sich haben, einen erholsamen und sicheren Urlaub. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns an klicksicher@brf.be.

Allgemeine Fragen zum Einstieg in das Thema Internet beantwortet gern das Medienzentrum in Eupen, Tel 087/555551, medienzentrum@dgov.be.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150