Autoberufe: Karosseriereparateur

Karosseriereparateure mit dem nötigen Händchen und großer Sorgfalt im Umgang mit Material und Technik sind gefragte Fachleute in Kfz-Werkstätten.

Karosseriereparateur: ein Job für dich?

Karosseriereparateur: ein Job für dich?

Karosseriereparateure mit dem nötigen Händchen und großer Sorgfalt im Umgang mit Material und Technik sind gefragte Fachleute in Kfz-Werkstätten.

Bei diesem Beruf kommen moderne Verbindungstechniken, unterschiedlicher Fügeverfahren sowie computergestützte Mess- und Rückformtechnik zum Einsatz.

Auch müssen Karosseriebauteile aus hochfestem Stahl, Aluminium, Magnesium und Kunststoff be- und verarbeitet und Teile ungleichmäßiger Blechstärken und Materialien instand gesetzt werden.

Verschiedene Lackiermaterialien in diversen Farbtönen werden mit unterschiedlichen Techniken aufgebracht. Moderne Mess- und Farbmischgeräte und gezielte Lackpflege zum Werterhalt von Kraftfahrzeugen setzt der Karosseriereparateur ebenfalls ein.

Reparaturlacke für Karosserieteile am Pkw entwickeln sich stets weiter und müssen ständig kontrolliert werden. Neue Produkte und Anwendungstechniken zu kennen ist für jeden Karosserierepateur Pflicht.

Anforderungen und Ausbildung

Hast du Interesse an Kraftfahrzeugen, Spaß an handwerklichen Tätigkeiten? Und auch Fingerspitzengefühl, ein Auge für Farben und Formen? Ein gutes physikalisch-technisches Verständnis ist ebenfalls wichtig.

Die Ausbildungsinhalte für Karosseriereparateure:

  • Instandsetzen und Vermessen von Karosserien
  • Beurteilen von Schäden
  • Demontieren und Montieren von Fahrzeugbauteilen
  • Feststellen von Fehlern, Störungen und Mängeln
  • Aus- und Umrüsten von Kraftfahrzeugen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen, diverse Tuningarbeiten
  • Schützen und Lackieren von Oberflächen
  • Mischen von Farben und Farbtönen
  • Prüfen von Fahrzeugelektrik auf Funktion

Karosseriereparateure finden vor allem in Kfz-Reparaturbetrieben, Tuningwerkstätten oder Werkstätten von Markenautohäusern gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Fachleute im Karosseriehandwerk können auch als Unternehmer eine Karosserie- und Lackierwerkstatt betreiben.

Schaufenster des Automobils

Am Sonntag, den 25. April 2010 organisieren die Innung der Eupener Automobilhändler und das IAWM Eupen einen Tag der offenen Werkstätten und Autohäuser.

An diesem Tag bieten die Autohäuser der Region einen Einblick in die Ausbildungsberufe vom Automobilfachverkäufer bis hin zum LKW- Mechaniker.

mit IAWM