HAASte Töne?!: Spektakel trifft Leidenschaft

Poesie, Musik und Bewegung stehen auch bei der 21. Auflage im Mittelpunkt, manchmal mit gesellschaftskritischem Ansatz, immer mit Humor: Die französische Kompagnie Cirque rouages karikiert die modere Arbeitswelt.

Cirque rouages bei HAASte Töne am 22.8.2015

Am Samstag, den 22. August ab 17:30 Uhr, und am Sonntag, den 23. August, ab 14:00 Uhr, verwandeln Jongleure, Akrobaten, Schauspieler, Musiker und Tänzer festliche Schauplätze wie das Zirkuszelt im Temsepark oder die Bühnen im Schilsweg in ein Meer aus Farben- und Lebensfreude. Aus organisatorischen Gründen zieht HAASte Töne?! in diesem Jahr am Sonntag in den Schilsweg.

Am Samstag – Cirque rouages tritt um 18:30 Uhr auf –  entdeckt der angegraute Zirkusstar „Sally“ erneut ihre Liebe zu Akrobatik und Jonglage; die Musik von „Les rois du macadam“ entführt uns wenig später in die aufregende Zeit der „Goldenen Zwanziger“. Anlässlich der Beerdigung von „Henri“ bricht Chaos aus, als Ex-Frau, Ehefrau und Geliebte des titelgebenden Herzensbrechers aufeinandertreffen – zum Glück können wir danach entspannt unter einem Baum im Temsepark liegend zusehen, wie sich „Fallen Thoughts“ zu Musik in den Wipfeln abspielen.

Am Sonntag riskiert der belgische Jongleur Maxime Dautremont mit seinen umherwirbelnden Äxten Kopf und Kragen; „Mes Dames Pipi“ hingegen huldigen dem stillsten Örtchen der Welt auf ganz theatralische Weise. Bei „HipHop vs. Tango“ gehen zwei Tanzstile, die zunächst ganz unterschiedlich erscheinen, eine faszinierende Symbiose ein; und zum großen Finale begleiten Drahtseilakrobaten und Stelzenvögel den „L’arche des cocons perdus“ bei ihrem Triumphzug durch den Schilsweg.

Dies ist nur ein kleiner Ausblick auf zahlreiche spektakuläre Darbietungen, die Groß und Klein begeistern werden. Traditionell eingeläutet wird das faszinierendste Wochenende des Jahres durch das Weltmusik-Fest am 21. August ab 18:00 Uhr: brasilianische Lebensfreude, leidenschaftlichen Flamenco, hawaiianische Rhythmen und Folklore vom Balkan.

Infos und Karten gibt es auf sunergia.be. Für Kinder unter 4 Jahren ist der Eintritt frei.

Text und Foto: Chudoscnik Sunergia

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150