Alles Killerspiele oder was?

Hängt Ihr Kind ständig am PC und an der Playstation? Wissen Sie eigentlich, was Ihr Kind spielt? Wie reagieren Sie im Alltag, wenn es wegen der Spielerei ständig Stress gibt? Informationen und Tipps dazu geben die Games-Experten Horst Pohlmann und Jürgen Sleegers.

Gamesexperte Horst Pohlmannn

Gamesexperte Horst Pohlmann

Das Medienzentrum lädt in Zusammenarbeit mit dem BRF zu einem Informations- und Austauschabend zum Thema Games ein. Zwei Computerspiel-Experten der FH Köln sind am 7. Oktober in Eupen zu Gast im BRF-Funkhaus.

Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit mit digitalen Medien, vor allem mit Computerspielen. Die Erwachsenen sind oft skeptisch oder lehnen die „Daddelei“ ganz ab – vor allem, wenn sie selbst keine Erfahrung mit Computerspielen haben. Dabei ist es wie mit vielen Dingen: miteinander reden hilft.

Hängt Ihr Kind ständig am PC und an der Playstation? Wissen Sie eigentlich, was Ihr Kind spielt? Wie reagieren Sie im Alltag, wenn es wegen der Spielerei ständig Stress gibt? Informationen und Tipps dazu geben Horst Pohlmann und Jürgen Sleegers. Beide arbeiteten in den vergangenen Jahren bei „Spielraum eV“, einem Institut zur Förderung von Medienkompetenz der Fachhochschule Köln. Beide kennen sich bestens mit dem Thema Games aus: Sie wissen, was gespielt wird – und spielen selbst durchaus gerne.

Der erste „Tag der Medienkompetenz“ will dazu beitragen. Er setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen und möchte Jugendliche, Lehrer und Eltern dazu einladen, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und miteinander auszutauschen.

Manche Eltern stellen sich viele Fragen zum Spielverhalten ihrer Kinder. Spielen sie zu viel? Was sind das eigentlich für Spiele? Soll ich die Zeit begrenzen, und wenn ja, welche Empfehlungen gibt es? Wie kann ich vermeiden, dass es immer wieder Stress deswegen gibt?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefern die beiden Referenten Pohlmann und Sleegers bei einem Informations- und Austauschabend. Dieser beginnt um 20 Uhr am Mittwoch, den 7. Oktober, im BRF-Funkhaus in Eupen. Der Eintritt ist frei, alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Mehr Infos über das Angebot des Medienzentrums gibt es auf www.dgmedien.be.

Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150