Chansons, Lieder und Folk: Musik aus Belgien

C‘est du belge! Einen Tag nach dem belgischen Nationalfeiertag lassen wir in Chansons, Lieder und Folk die belgische Musikszene zu Wort kommen.

Belgische Farben

Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga

Die ganze Vielfalt der belgischen Chanson- und Weltmusikszene ist nur einen Tag nach dem belgischen Nationalfeiertag in unserer Sendung zu hören.

Aus Flandern sind Johan Verminnen und Wannes Vande Velde dabei, wunderschöne von Weltmusik geprägte Instrumentals gibt es von Trio Trad, Jean-Philippe Collard-Neven und Renaud Lhoest.

Aber den Schwerpunkt bilden Chansons, von Jacques Brel über Claude Semal bis Stéphanie Blanchoud.

Comme un trésor
(Mannaert/Blanchoud)
Stéphanie Blanchoud
Talkieo

Les odeurs
(Barbier/Duthoit)
Coincidence
Universal

Northern Light
(Collard-Neven)
Jean-Philippe Collard-Neven
Flau

Les marquises
(J.Brel)
Jacques Brel
EMI

Mooie Dagen
(J. Verminnen)
Johan Verminnen
RCA

Jusqu‘à demain
(Lhoest)
Renaud Lhoest
Home Records

Cours bébé cours
(P.Charpentier)
Pascal Charpentier
Franc‘Amour

Du vélo sans les mains
(Jeff Bodart)
Jeff Bodart
Universal

Suite Auvergnate
(trad.)
Trio Tradition, Jean-Louis Daulne
Urbsel

Comme en Belgique
(C.Semal)
Claude Semal
Franc‘Amour

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150