Forum: Hasenclever-Literaturpreis für Robert Menasse

Seit seinem satirischen Roman "Die Hauptstadt" über Brüssel und die Europäische Union im vergangenen Jahr gehört Robert Menasse zu den meistdiskutierten Autoren. Der Österreicher erhielt den Deutschen Buchpreis 2017 und ist mit dem Walter Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen ausgezeichnet worden.

"Die Hauptstadt" von Robert Menasse

Cover: Suhrkamp

Die Jury in Aachen lobte ausdrücklich die Fähigkeit Menasses, die sonst getrennt wahrgenommenen Bereiche Literatur, Kunst, Politik und Philosophie zu einer neuen Produktivität zu verbinden. Menasse sei ein Think Tank für neue, humanistische und gesamteuropäische Perspektiven.

Robert Menasse ist auch im BRF-Kulturmagazin kein Unbekannter. Im Jahr 2007 las Menasse las aus seinem Roman „Don Juan de la Mancha oder Die Erziehung der Lust“. Damals nicht über Europa, sondern über die 68er Generation.

Außerdem in Forum:

  • European Balcony Project: De Ausrufung einer europäischen Republik
  • Ausstellung in Malmedy: „Die neuen Belgier“
  • Erste große Ausstellung zu Philippe Vandenberg in Deutschland
  • Reggae soll immaterielles Kulturerbe werden
  • Eupener Clown wird 60

Werner Barth