Forum: Der Deutsche Buchpreis 2018 „Archipel“ als Hörbuch

Der Roman "Archipel" von Inger-Maria Mahlke ist 2018 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Jetzt ist auch das Hörbuch erschienen.

Inger-Maria Mahlke: Archipel (Cover: Argon Verlag)

Cover: Argon-Verlag

Die Handlung umfasst fünf Generationen: jede Menge Personal also. Ein Personen-Register am Roman-Ende hilft dem Leser bei der Orientierung.

Wer sich für das Hörbuch entscheidet, muss genau aufpassen bei diesem langen Spaziergang durch fast 100 Jahre spanische Geschichte auf der Insel Teneriffa von 1930 bis 2015. Die Schauspielerin Eva Gosciejewicz schafft es aber ganz allein, trotz ungekürzter Lesung den Hörer zu fesseln. Sie schafft es spielend, einige Längen des Romans zu überbrücken.

Erzählt wird rückwärts. Deshalb ist Hauptfigur Julio Baute schon 96, als der Roman in einem Altersheim beginnt. Die zwanzigjährige Rosa ist am Buchanfang die jüngste der Romanfiguren. Rosa hat ihr Kunststudium abgebrochen, ist auf die Insel zurückgekehrt und weiß nicht mehr weiter. Julio ist Rosas Großvater, hat Franco und die Falangisten überstanden und lebt in seinen Erinnerungen.

Der Roman ist bei Rowohlt erschienen. Das Hörbuch hat der Argon-Verlag veröffentlicht.

Außerdem in Forum:

  • Der ewige Nobelpreiskandidat: Japans Literaturstar Haruki Murakami wird 70.
  • „Einblick hinter die Kulissen“: Fotoausstellung von und über Eupens Kulturanbieter Chudoscnik Sunergia

Werner Barth

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150