Forum von 5. November – Die schwierigen Anfänge eines Museums in Eupen

Seit fünf Jahrzehnten versucht der Eupener Geschichts- und Museumsverein, das Interesse an der Ortsgeschichte wachzuhalten. Mit einiger Ungeduld hofft der Verein, bald in den neuen Museumsbau in der Gospertstraße einziehen zu können, um auch wieder Ausstellungen präsentieren zu können. Die Anfänge des Museums waren schwierig.

BRF-Redakteur Rudolf Kremer

BRF-Redakteur Rudolf Kremer (Bild: Achim Nelles/BRF)

Zwischen Niederlage und Neubeginn: Im jüngsten Jahrbuch „Geschichtliches Eupen“ erinnert Els Herrebout an den schwierigen Ursprung des Eupener Geschichts- und Museumsvereins vor mehr als 130 Jahren. Mehrere Anläufe gab es, ehe ein Museum in Eupen gegründet werden konnte.

Weiter Themen in Forum:

  • „Schleier gelüftet“ : Bern und Bonn stellen die geheimnisvolle Kunstsammlung Gurlitt vor
  • „Judenhass per Postkarte“ : Die einzigartige Sammlung des Antwerpener Diamantenhändlers Langerman wird erforscht
  • „Grandios“ : Die Brüsseler Monnaie begeistert mit Mozarts „Lucia Silla“ „Erotik auf dem Höhepunkt“ : das Picasso-Museum überrascht mit einerTag-für-Tag Chronologie seines Namensgebers

Rudolf Kremer - Foto: Achim Nelles/BRF

Copyright 2019 Belgischer Rundfunk | Impressum | Kontakt | Empfang
Design, Konzept & Programmierung: Pixelbar & Pavonet