Jazztime: Kind of Blue – Vor 60 Jahren erschien das Meisterwerk von Miles Davis

Als Meisterwerk der Coolness wurde "Kind of Blue" von Miles Davis bezeichnet. Wir stellen zum runden Geburtstag das Album integral vor.

In zwei Aufnahmesessions von jeweils gut drei Stunden Dauer entstanden die Aufnahmen der fünf Stücke der LP. Erstmals trafen sich die Musiker am 2. März 1959 und spielten drei Stücke ein, die zweite Session folgte am 22. April. Im Sommer 1959 kam „Kind of rhe Blue“ dann auf den Markt.

Wynton Kelly war zu dieser Zeit der offizielle Pianist des Miles-Davis-Quintetts. Groß muss sein Erstaunen gewesen sein, als er am 2. März den ehemaligen Pianisten der Band, Bill Evans, antraf. So sollte Kelly nur beim ersten Titel „So what“ mitwirken und danach übernahm Bill Evans.

Das weitere Line-Up waren: Julian Cannonball Adderley (Altsaxophon), John Coltrane (Tenorsaxophon), Paul Chambers (Bass) und Jimmy Cobb (Drums).

So What
(M.Davis)
Miles Davis
Columbia

Freddie Freeloader
(M.Davis)
Miles Davis
Columbia

Blue In Green
(M.Davis/B.Evrans)
Miles Davis
Columbia

All Blues
(M.Davis)
Miles Davis
Columbia

Flamenco Sketches
(M.Davis/B.Evrans)
Miles Davis
Columbia

Strange Meadow Lark
(D.Brubeck)
The Dave Brubeck Quartet
Columbia

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150