Jazztime: Jazz à Verviers – Michael Wollny Trio in Eupen

Für das Hamburger Abendblatt ist Michael Wollny "die stärkste Jazzmusikerpersönlichkeit, die Deutschland nach Albert Mangelsdorff hervorgebracht hat". Unberechenbar, mit dem Mut, sich dem Moment hinzugeben, ist Michael Wollny der herausragende Künstler des Festivals "Jazz à Verviers" 2019. Das Trio gastiert am Freitag, den 13. September, im Alten Schlachthof Eupen.

Michael Wollny Trio (Pressebild)

Michael Wollny Trio (Pressebild)

Wollny, Jahrgang 1978, kennt keine musikalischen Grenzen. Als Inspiration nennt er ebenso Franz Schubert und Gustav Mahler wie Björk und Kraftwerk. Bemerkenswert ist stets die melodische Kraft seiner Kompositionen.

Am Freitag, den 13. September spielt Michael Wollny ab 20:30 Uhr mit dem Bassisten Christian Weber und Schlagzeuger Erich Schaefer im Alten Schlachthof Eupen. Eine Koproduktion von Jazz à Verviers und Chudoscnik Sunergia.

Das Festival Jazz à Verviers bietet bis zum 11. Oktober noch weitere fünf Konzerttermine. Unter anderem zwei Konzerte in Zusammenarbeit mit arsVitha in St.Vith: Am 21.September die junge Brüsseler Formation Aishinka und am 11. Oktober Gansan & African Way of Life.

Alle Infos unter jazzaverviers.be.

hr/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150