Jazztime: Antoine Pierre präsentiert „Suspended“

1970 brachte Miles Davis sein Meisterwerk "Bitches Brew" heraus. Ein Album, das wegweisend für die Weiterentwicklung des Jazz wurde. Genau 50 Jahre später ist "Bitches Brew" Ausgangspunkt des dritten Albums von Urbex, ohne eine Kopie oder Nachinterpretation zu sein. Hans Reul stellt das Album im Gespräch mit Antoine Pierre vor.

Antoine Pierre und Urbex Electric: Suspended (Outnote)

Antoine Pierre und Urbex Electric: Suspended (Outnote)

Mit „Bitches Brew“ begann die sogenannte elektrische Phase von Miles Davis. Der Trompeter hat sich, so darf man es ruhig sagen, in jedem Jahrzehnt neu erfunden, und dem Jazz damit neue Horizonte erschlossen. Das geht auch an der jungen aktuellen Generation der Jazzmusiker nicht spurlos vorbei. Der 27-jährige Schlagzeuger und Komponist Antoine Pierre nahm „Bitches Brew“ als Inspiration zur dritten CD seiner Band Urbex, hier erweitert zu Urbex Electric.

Wie hat Antoine Pierre die Musik von Miles Davis eigentlich entdeckt? Was hat ihn so beeindruckt? Wie sind die eigenen Kompositionen entstanden? Warum ist der Titel der beim Label Outnote Records erschienen CD „Suspended“? Warum ist Urbex her zum Nonett erweitert? Warum ist das Ganze als Konzertmitschnitt erschienen? Auf diese und viele weitere Fragen gibt Antoine Pierre Antwort in der Jazztime.

Steam
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

Obsession
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

Drums take over
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

Sound barrier
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

Abstract: Tide
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

Feather
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

You nod but you ain‘t
(A.Pierre)
Antoine Pierre Urbex Electric
OUTHERE MUSIC

Hans Reul