Jazztime: CD-Neuerscheinungen

Zwei belgische Saxophonisten begeistern mit von Weltmusikelementen geprägten neuen Jazzalben: Thoine Thys und Pierre Vaiana. Joe Lovano und Shai Maestro lassen uns in eine moderne Klangwelt voller Lyrik eintauchen.

BRF1-Musikredakteur Hans Reul

BRF1-Musikredakteur Hans Reul (Bild: Achim Nelles/BRF)

Die vorgestellten CDs:

Thoine Thys Overseas: Tamam Morning (Igloo Records) – Eine fein abgestimmte Symbiose von Jazz, arabischer Musik, klassischer Elemente und brasilianischer Rhythmen, ohne jemals beliebig zu wirken.

Joe Lovano Tapestry Trio : Garden of Expression (ECM) – das zweite Album des Saxophonisten im Trio mit Marylin Crispell (piano) und Carmen Castaldi. Wunderschöne Melodien, harmonisch kongenial unterlegt und rhythmisch ausgeglichen.

Pierre Vaiana: Amuri & Spiranza (Home Records) – dieses Album ist das „Ergebnis von einer dreijährigen Reise zu sich selbst“. Der Titel „Liebe und Hoffnung“ ist schon Programm. Dabei wird Vaianas Sopransaxophon kongenial begleitet von Gitarre, Cello, Kontrabass und Schlagzeug.

Shai Maestro: Human (ECM) – Der in New York lebende israelische Pianist Shai Maestro hat sein Trio um den Trompeter Philip Dizack erweitert und kreiert noch perfektere Momente des Einklangs von geheimnisvoller Poesie und lebensbejahender Freude.

Cross my border
(T.Thys)
Toine Thys Overseas
Igloo Rec.

Memory of the trees
(T.Thys)
Toine Thys Overseas
Igloo Rec.

Chapel Song
(J.Lovano)
Joe Lovano
ECM

West of the moon
(J.Lovano)
Joe Lovano
ECM

Amuri & Spiranza
(P.Vaiana)
Pierre Vaiana
homerecords

Bianca Muntagna
(P.Vaiana)
Pierre Vaiana
homerecords

In an sentimental mood
(D.Ellington/I.Mill/M.Kurtz)
Shai Maedtro
ECM

Mistery and Illusions
(S.Maestro)
Shai Maedtro
ECM

Peace of mind
(Ryopi)
Ryopi
Warner

Hans Reul