Jazztime: Pierre Vaiana veröffentlicht neue CD „Amuri & Spiranza“

Der Sopransaxophonist Pierre Vaiana zählt seit vier Jahrzehnten zu den festen Größen der belgischen Jazzszene. Mit "Amuri & Spiranza" bringt er beim Label Homerecords ein sehr persönliches Album heraus, das eine Reise in die eigene Vergangenheit und jener seiner Familie darstellt.

Pierre Vaiana mit Artan Buleshkaj, Lode Vercampt, Boris Schmidt und Lionel Beuvens (Bild: Trui Amerlinck)

Pierre Vaiana mit Artan Buleshkaj, Lode Vercampt, Boris Schmidt und Lionel Beuvens (Bild: Trui Amerlinck)

Pierre Vaiana kennt man unter anderem als einen der drei Musiker von „L’âme des poètes“. Seit 1992 begeistert das Trio mit seinen Interpretationen französischer Chansons. Daneben wirkte er in zahlreichen anderen Formationen von der Big Band bis zum Duo mit. Mit 65 Jahren bringt er jetzt ein sehr persönliches Album heraus, das ihn zu den Wurzeln seiner Familie zurückführt, nach Sizilien.

Vor drei Jahren hat er hier seinen Rückzugsort gefunden, in dem Dorf, von dem aus seine Eltern in den 1950er Jahren ins limburgische Waterschei zogen. Pierre Vaiana erzählt im Gespräch mit Hans Reul über die Ruhe, die Zeit des Nachdenkens, die er in Sizilien fand, über die Schönheit der Natur, die Lebensweise der Menschen. All dies fließt ein in wunderschöne Kompositionen, die sich ihm fast natürlich aufdrängten.

Für „Amuri & Spiranza“ hat Pierre Vaiana ein Quintett zusammengestellt mit Artan Buleshkaj (Gitarre), Lode Vercampt (Cello), Boris Schmidt (Bass) und Lionel Beuvens (drums).

Palazzo Adriana
(Vaiana)
Pierre Vaiana
Home records

Acqua
(Vaiana)
Pierre Vaiana
Home records

Bianca Muntagna
(Vaiana)
Pierre Vaiana
Home records

Amuri & Spiranza
(Vaiana)
Pierre Vaiana
Home records

Aterschei
(Vaiana)
Pierre Vaiana
Home records

Giufa
(Vaiana)
Pierre Vaiana
Home records

"Amuri & Spiranza" von Pierre Vaiana (CD-Cover: Home Recirds)

„Amuri & Spiranza“ von Pierre Vaiana (CD-Cover: Home Recirds)

Hans Reul