Jazztime: Der Mann, der Hendrix auf den Grund geht

Claus Boesser-Ferrari hat manches künstlerische Feld beackert, vom Fantasy-Folk-Rock bis zu Hörspielen mit Hannelore Hoger. Den Acker Jimi Hendrix wird er wohl bis an sein Ende bestellen.

Claus Boesser-Ferrari (Pressefoto)

Claus Boesser-Ferrari (Pressefoto)

„The Wind Cries Mary“ heißt das Album, auf dem Claus Boesser-Ferrari den vorübergehenden Stand seiner Abarbeitung am Mythos, am Phänomen und am Künstler Jimi Hendrix ausstellt. Eine außerordentliche Arbeit.

Außerdem:

  • Das Debüt des Sextetts Was Nun aus Hannover.
  • SWR-Jazzpreis für Eva Klesse
  • Das neue Klavier-Duett-Album von Ray Lema und Laurent de Wilde
  • Lancy Faltas lange verschollenen Aufnahmen von 1992
  • Vorfreude auf Web Web x Max Herre
  • Martin Tingvall und sein neues Wohlfühl-Album
  • Vorglühen zu Tony Bennetts 95. Geburtstag

Theorem
(WasNun)
Was Nun
Timezone Records

Fabel
(WasNun)
Was Nun
Timezone Records

Same Old Story
(E.Klesse))
Eva Klesse Quartett
Enja Records

Human Come First
(R.Lema/L.deWilde
Ray Lema & Laurent de Wilde
Gazebo

For Miles
(L.Falta)
Lancy Falta
Bayla Records

In The Fields
(L.Falta)
Lancy Falta
Bayla Records

Satori Ways (feat. Brandee Younger)
(WebWeb/M.Herre)
Web Web x Max Herre
Compost Records

Third Stone / Reprise
(J.Hendrix)
Claus Boesser-Ferrari
Acoustic Music Records

Hey Joe
(B.Roberts)
Claus Boesser-Ferrari
Acoustic Music Records

Clear Sky
(M.Tingvall)
Martin Tingvall
Skip Records

The Best Is Yet To Come
(C.Leigh/C.Coleman)
Tony Bennett
Columbia

Markus Will