Jazztime: Ein zukünftiger Jazz – „In These Times“ von Makaya McCraven

Musik-Gazetten und Online-Magazine überschlagen sich in Bewunderung und Lob für den französisch-amerikanischen Schlagzeuger Makaya McCraven.

Makaya McCraven (Bild: Sulyiman/XL Recordings)

Makaya McCraven (Bild: Sulyiman/XL Recordings)

Das oft bemühte Schlagwort „Die Zukunft des Jazz“ dreht sich mühlenradartig durch die Musikmedien. Sagen wir so: Es klingt wie EINE Zukunft des Jazz. Denn faszinierend ist es, was McCraven an Beats fabriziert – und wie er sie umhüllt.

Außerdem:

  • Steve Gadd, Eddie Gomez, Ronnie Cuber und Michael Abene swingen mit der WDR Big Band auf die Hauptbühne „Center Stage“
  • Butcher Brown presents „Triple Trey“
  • Neu aus Belgien (1): Gratitude Trio und „Birth“
  • Neu aus Belgien (2): Barbara Wiernik und „Ellipse“
  • Chick Coreas beste Montreux-Momente – neu restauriert auf „The Montreux Years“
  • Solo, stark und manchmal umwerfend: „Piano Music“ von Alessandro Sgobbio
  • Eine formidable Kammer-Jazz-Suite zum Trauern, Loslassen und wieder Aufstehen: „Ruins and Remains“ von Wolfert Brederode

Markus Will