Jazztime: Fabrice Alleman gastiert in St.Vith und Eupen

Das Festival "Jazz à Verviers" macht auch in diesem Jahr Station in Ostbelgien. Am Donnerstag, den 5. Oktober spielt Fabrice Alleman mit einem internationalen Quartett im Triangel in St.Vith und am Samstag, den 14. Oktober stellt er sein neues Projekt mit Kammerorchester im Alten Schlachthof in Eupen vor.

Triangel St. Vith

Vom 30. September bis 27. Oktober bietet das Festival „Jazz à Verviers“ insgesamt acht Konzerte an. Eine herausragende Position nimmt im diesjährigen Festivalprogramm der Saxophonist und Klarinettist Fabrice Alleman ein. Zu dessen 50. Geburtstag geben die Festivalmacher ihm die Gelegenheit, zwei Projekte zu präsentieren.

So wird Alleman am Donnerstag, den 5. Oktober mit kanadischen Musikern um Trompeter Hichem Khalfa im Triangel St.Vith (Trotinette) auftreten und am 14. Oktober findet im Alten Schlachthof Eupen die Premiere von „Udiverse“ statt. Hierfür hat Alleman ein Programm aus Eigenkompositionen und Standards mit einem Kammerorchester erarbeitet.

Außerdem sind bei „Jazz à Verviers“ auch Catharsis mit Ivan Paduart, Quentin Dujardin und Manu Katché (6. Oktober, Verviers Salle Duesberg), Jean-Pierre Froidebise & Jacques Pirotton (20. Oktober Malmedy) und das „Concert pour la Paix“ ua. mit Steve Houben (27.Oktober St.Vith) zu sehen.

Alle Infos unter auf der Webseite des Festivals

Delivrance
(Ivan Paduart)
Ivan Paduart & Quentin Dujardin
MONS RECORDS

La fin
(Misc)
Jérôme Beaulieu
BONSOUND

Unity in Diversity
(F. Alleman)
Fabrice Alleman & Chamber Orchestra
CYPRES

Spirit of Fables
(B. Sourisse)
Charlier/Dourisde/Alleman
GEMINI RECORDS

Les années molles
(Misc)
Jérôme Beaulieu
BONSOUND

Marl & Farouk
(Manu Katché)
Ivan Paduart & Quentin Dujardin
MONS RECORDS

Hans Reul - Bild: Stephan Pesch/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150