Klassikzeit: Classissimo im Théâtre Royal du Parc

Vom 3. bis 10. August bietet das im Zentrum Brüssels gelegene Théâtre Royal du Parc den Rahmen für das Classissimo-Festival. Camille Thomas, Lulas Vondracek, Soledad, Eliane Reyes und viele andere präsentieren ein ebenso abwechslungsreiches wie unterhaltsames Programm.

Camille Thomas (Bild: Dan Carabas/Deutsche Grammophon)

Camille Thomas (Bild: Dan Carabas/Deutsche Grammophon)

Zum 12. Mal findet das Classissmo-Festival statt, ein etwas anderes Sommer-Klassikfestival in Brüssel. Vom 3. bis 10. August gibt es zwar überwiegend, aber nicht nur Klassik bei Classissimo. Dafür stehen die Namen der Künstler: Neben dem Sieger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs für Klavier 2016, Lukas Vondracek, und der international sehr erfolgreichen Cellistin Camille Thomas zählen auch die Gruppe Soledad und Didier Laloy zu den Ausführenden.

Von Mozart über Schubert und Schumann bis Piazzolla, Klezmer und Gipsy Swing reicht das Angebot. Das kleine Théâtre Royal du Parc ganz in der Nähe des Brüsseler Königspalasts bietet mit seinen knapp 400 Plätzen den perfekten Rahmen für dieses Festival.

Hans Reul stellt im Gespräch mit Georges Dumortier (Künstlerischer Leiter von Classissimo) das Programm vor.

 

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150