Klassikzeit: Echoes of the East – Konzerte mit dem Universitätschor Maastricht und dem Symphonischen Blasorchester der Belgischen Eifel

"Polowetzer Tänze" aus "Fürst Igor", "Krönungsszene" aus "Boris Godunov", das sind zwei Highlights der Konzerte des Universitätschor Maastricht und des Symphonischen Blasorchesters der Belgischen Eifel am 17. Mai in Maastricht und am 25. Mai in St. Vith. Hans Reul sprach vorab mit dem Dirigenten Roland Smeets.

Orchester

Illustrationsbild: Pixabay

Wenn 80 Sängerinnen und Sänger auf 60 Musikerinnen und Musiker treffen, dann verspricht dies ein außergewöhnliches Klangerlebnis zu werden. Dem Umfang des Ensembles entspricht das Repertoire: Polowetzer Tänze von Alexander Borodin, Krönungsszene aus Boris Godunov von Modest Mussorgsky bieten sich da gleich an. So entstand ein Konzertprogramm mit dem Titel „Echoes of the East“.

Die beiden Klangkörper werden, neben dem gemeinsamen Auftritt, auch jeweils einige Werke getrennt zur Aufführung bringen. Das SBBE den Slawischen Marsch von Peter Tschaikowsky oder der Uni-Koor Maastricht „Vineta“ von Ericks Esenvalds. Roland Smeets und Wim Vluggen teilen sich die musikalische Leitung auf.

Mit Roland Smeets stellt Hans Reul das Programm in der Klassikzeit vor und spricht mit dem ostbelgischen Dirigenten auch über die symphonische Blasmusik im Allgemeinen.

Nr. 12 Polovtsian Dances and Chorus:
-Uletaj na kryl‘jach vetra
– Slavoj dedam raven chan nas aus „Fürst Igor“
(A.Borodin)
Bulat Minjelkiev, Konchak
Kirov Chorus and Orchestra, St. Petersburg
Ltg. Valery Gergiev
PHILIPS

Krönungsszene aus „Boris Goudonov“
(M.Moussorgsky)
Kirev Orchestra & Chorus
Ltg. Valery Gergiev
PHILIPS

Moderato in modo di marcia funebre aus „Marche Slave Op. 31“
(P.Tschaikowsky)
Berliner Philharmoniker
Ltg. Herbert von Karajan
DGG

-La Cabane sur des pattes de poule
-La Grande Porte de Kiev aus „Bilder einer Ausstellung“
(M.Moussorgsky)
Wiener Philharmoniker
Ltg. Valery Gergiev
PHILIPS

Adagio von Spartakus und Phrugia aus „Spartakus“
(A.Khachaturian)
Royal Philhamonic Orchestra
Ltg. Yuri Temirkanov
EMI

2. March of the Young Ivan aus „Ivan der Schreckliche“
(S.Prokofiev)
Rotterdam Philharmonic Orchestra
Ltg. Valery Gergiev
PHILIPS

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150