Klassikzeit: CD-Neuerscheinungen mit Kammermusik

Busch, Bach und Bennewitz stehen im Mittelpunkt unserer Sendung. Eine Zeitreise von Johann Sebastian Bach über Antonin Dvorak zur Musik des 20. Jahrhunderts.

Violine

Illustrationsbild: Pixabay

Das Busch Trio (Absolventen der Chapelle Reine Elisabeth) bringen die vierte CD ihrer Dvorak-Gesamteinspielung heraus. Die Klaviertrios Nr 1 und 2 könnten sich kaum bessere Interpreten wünschen. (alpha)

Der Violinist Renaud Cpuçon und der Pianist David Fray veröffentlichen vier der sechs Sonaten für Violine und Tasteninstrument von Johann Sebastian Bach. Ein gelungenes Statement für die Interpretation auf modernen Instrumenten! (Erato)

Wenn Schlaflosigkeit der Ausgangspunkt für ein musikalisches Meisterwerk ist, dann ist die Rede von den Goldberg Variationen Bachs. Das Trio Zimmermann veröffentlichte eine neue Fassung für drei Streicher des Bachschen Werks. (BIS Records)

Das Bennewitz Quartett widmet sich der Musik der von den Nazis verfolgten Komponisten Hans Krasa, Erwin Schulhof, Viktor Ullmann und PavelHaas. Bewegendes Zeugnis großartiger Musik (Supraphon)

I. Allegro molto aus dem Klaviertrio Nr. 1 in B-Dur Op. 21
(A.Dvorak)
Busch Trio
ALPHA

II. Largo aus dem Klaviertrio Nr. 2 in G-Moll Op. 26
(A.Dvorak)
Busch Trio
ALPHA

(Largo) aus der Sonate Nr. 5 in F-Moll BWV 1018 für Violine und Keyboard
(J.S.Bach)
Renaud Capuçon, Violine
David Fray, Klavier
ERATO

Siciliano. Largo aus der Sonate Nr. 4 in C-Moll BWV 1017 für Violine und Keyboard
(J.S.Bach)
Renaud Capuçon, Violine
David Fray, Klavier
ERATO

Aria / Variatio 1 / Variatio 2 aus „Goldberg Variationen“
(J.S.Bach)
Trio Zimmermann
BIS

Themen und Variations für Streichquartett
(H.Krasa)
Bennewitz Quartet
SUPRAPHON

V. Alla Tarantella aus „Fünf Stücke für Streichquartett“
(E.Schulhoff)
Bennewitz Quartet
SUPRAPHON

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150