Klassikzeit: Gitarrenfantasien

Von Johann Sebastian Bach über Opern von Mozart und Verdi bis zu Beatles-Songs: Traumhaft schöne Melodien in Bearbeitungen für die Gitarre.

Blues-Gitarrist (Illustrationsbild: Pixabay)

Illustrationsbild: Pixabay

Das Originalrepertoire für Gitarre ist schon recht umfangreich, aber die Gitarristen greifen auch sehr gerne auf Bearbeitungen oder Fantasien über bekannte Themen zurück.

Ob in Italien, Spanien oder Österreich, immer haben Gitarrenvirtuosen die „Hits“ der Zeit aufgegriffen und für ihr Instrument bearbeitet. Johann Kaspar Mertz war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts der Gitarrenvirtuose in Wien. Von ihm stellen wir Fantasien über Opern von Giuseppe Verdi vor. Fernando Sor, sein spanisches Pendant widmete sich Mozarts „Zauberflöte“.

Aber nicht nur die Musik des Barocks, der Klassik und der Romantik begeistert die klassischen Gitarristen. Auch Songs der Beatles oder Jazzkompositionen von Chick Corea stehen auf dem Programm.

Presto aus der Violinsonate Nr. 1 in G-Moll
(J.S.Bach)
Steve Erquiaga, Gitarre
POLYGRAM

Introduction. Andante Largo – Thème. Andante moderato – Var. I-V – Coda aus Variationen „O cara armonia“ Op. 9
(F.Sor)
Göran Söllscher, Gitarre
DGG

I. Granada aus „Spanische Suite Op. 47“
(I.Albéniz)
Pepe & Celin Romero, Gitarre
PHILIPS

2. Tango aus „Espana“ Op. 165
(I.Albéniz)
Pepe & Celin Romero, Gitarre
PHILIPS

3. Malaguena aus „Espana“ Op. 165
(I.Albéniz)
Pepe & Celin Romero, Gitarre
PHILIPS

Fantasie über Themen aus Verdis „Rigoletto“
(J.K.Mertz)
Pepe Romero, Gitarre
PHILIPS

Sicilienne
(Fauré)
Steve Erquiaga, Gitarre
POLYGRAM

Norwegian wood
(J.Lennon/P.McCartney)
Göran Söllscher, Gitarre
DGG

Can‘t buy me love
(J.Lennon/P.McCartney)
Göran Söllscher, Gitarre
DGG

The long and winding road
(J.Lennon/P.McCartney)
Göran Söllscher, Gitarre
DGG

Fantasie über Themen aus Verdis „La Traviata“
(J.Arcas)
Pepe Romero, Gitarre
PHILIPS

Spain
(C.Corea)
TimTimmermans, Djembe
Jim Walker, Flöte
Los Angeles Guitar Quartet (L.A.G.Q.)
SONY CLASSICAL

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150