Klassikzeit: Von Helden und Gesetzlosen – Neue CDs mit Orchesterwerken

Mit "Ein Heldenleben" schuf Richard Strauss 1898 ein sehr persönlich gefärbtes Symphonisches Gedicht. Aaron Copland widmete Billy the Kid ein umfangreiches Ballett. Beide Orchesterwerke liegen als CD-Neueinspielungen vor.

Außerdem stellen wir neue CDs mit der Sinfonie Nr. 1 von Gustav Mahler und „The Planets“ von Gustav Holst vor.

Für manch einen hat „Ein Heldenleben“ von Richard Strauss schon egomanische Züge. Tatsächlich ist der Held niemand anderes als der Komponist selber, im Solopart, der der ersten Violine des Orchesters zugedacht ist, stellt Strauss des Helden Gefährtin vor, also seine Ehefrau. Persönlicher geht es kaum noch. Bei aller Selbstschau ist „Ein Heldenleben“ ein großartiges Klanggemälde, das in einer Neueinspielung des Royal Scottish National Orchestra vorliegt. (Linn Rcords)

Jean Pauls „Der Titan“ diente Gustav Mahler als außermusikalischer Vorsatz zur Komposition seiner Ersten Sinfonie. Also auch ein Held, aber Mahler sieht sich nicht selber als Held, sondern möchte ein allgemeingültiges Bild eines Helden in Noten setzen. Alles typisch Mahlersche finden wir wieder: Marschmusik, Folklore, Klezmer. Im dritten Satz taucht deutlich erkennbar „Frère Jacques“ auf. Das Minnesota Orchestra unter Osmo Vänskä bringt eine Neuaufnahme heraus (BIS Records)

„Billy the Kid“ ist das erste umfangreiche originäre amerikanische Ballett. Aaron Copland bringt in einer farbenfrohen Partitur den berühmten Outlaw (Gesetzlosen) auf die Bühne und lässt immer wieder kurze Auszüge aus dem amerikanischen Folk einfließen. Das Detroit Symphony Orchestra ist ein kongenialer Interpret. (Naxos)

Von Helden und Outlaws ins Universum: Gustav Holsts „The Planets“ bleibt eines der phantastischsten Orchesterwerke. Das Bergen Philharmonic Orchestra verbindet Holsts Planeten auf einer neuen CD mit Elgars „Enigma-Variationen“. (BIS Records)

I. Mars, the Bringer of War
Aus „The Planets“, Suite für Orchester, Op.32
(G.Holst)
Bergen Philharmonic Orchestra
Ltg.:Andrew Litton
BIS

– Celebration
– Billy in Prison – Murder oft the Prison Guard and Escape
– Billy in the Desert: Waltz
– Billy’s Death
– Billy’s Funeral: Mournig Mexicans
– The Open Prairie Again
aus „Billy the Kid“
(A.Copland)
Detroit Symphony Orchestra
Ltg.: Leonard Slatkin
NAXOS

III. Feierlich und gemessen, ohne zu schleppen
aus „Symphony No.1“ in D-Dur
(G.Mahler)
Minnesota Orchestra
Ltg.: Osmo Vänskä
BIS

– Der Held
– Des Helden Widersacher
– Des Helden Gefährtin
aus „Ein Heldenleben“, Op.40
(R.Strauss)
Maya Iwabuchi, Solo Violine
Royal Scottish National Orchestra
Ltg.: Thomas Sondergard
LINN

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150